Welt der Wunder

Nicht glauben, sondern wissen

Geschichte

In der Mitte des 20. Jahrhunderts sah die Welt die Atomforschung noch mit anderen Augen. Und auch nach der verheerenden Wirkung der Atombomben auf Hiroshima und Nagasaki war US-Präsident Dwight D. Eisenhower überzeugt, dass radioaktive Strahlung auch für friedliche Zwecke zum Einsatz kommen könnte. Das von ihm initiierte Projekt „Atoms for Peace“ ebnete Atomgärten den Weg.

Mitten in der Wüste von New Mexico bei Los Alamos: Dutzende Wissenschaftler vom Team Projekt Manhattan arbeiten in den Laboren der geheimen Forschungsstadt Side Y fieberhaft an der Entwicklung der Wunderwaffe, die den Zweiten Weltkrieg endgültig entscheiden soll: die Atombombe. Die Zeit sitzt ihnen im Nacken – auch Hitlers Wissenschaftler basteln an einer Bombe.

Mona Lisa, das wertvollste Gemälde der Welt, hat einen geschätzten Versicherungswert von 800 Millionen Dollar. Ob im Louvre das Original oder eine Kopie hängt, ist bis heute umstritten. Besaß Adolf Hitler das Original in seiner privaten Kunstsammlung oder hat die „Mona Lisa“ Frankreich nie verlassen?

Die Nazis haben das Bild Deutschlands geprägt, wie niemand sonst. Zu den Weltherrschaftsplänen von Hitler & Co. zählten auch unzählige Bauprojekte.

Attentate auf wichtige Persönlichkeiten ziehen sich quer durch die Menschheitsgeschichte. Einige haben die Weichen des Weltgeschehens in wenigen Sekunden neu gestellt.

1502 Menschen starben im Jahr 1912 beim Untergang der Titanic. Welt der Wunder blickt zurück auf das große Unglück und zeigt, welche anderen großen Schiffskatastrophen es gab. Diese stehen im Schatten der Titanic, dabei war die Zahl der Opfer oft größer. Allein im Jahr 1945 starben 9000 Menschen, als die Wilhelm Gustloff sank.

Welt der Wunder - Die App

FREE
VIEW