weltderwunder.tv

INHALTE

FOLGEN SIE WELT DER WUNDER

Science News

Wer Kaffee trinkt, gibt mehr Geld aus

Kaffee als teurer Spaß

Wer Kaffee trinkt, gibt mehr Geld aus: Kaffee, Kaffeebohnen und Geldscheine

Wer vor dem Shoppen Kaffee trinkt, gibt mehr Geld aus – das ist jetzt erwiesen. Der Grund dafür ist die Reaktion unseres Körpers auf Koffein.

Diesen Zusammenhang zwischen Kaffeekonsum und Kaufverhalten hat nun ein Team von Marketingforschern der University of South Florida belegt. Eine internationale Gruppe von Wissenschaftlern richtete in mehreren französischen und spanischen Einkaufszentren Getränkestände ein.

Dort erhielten insgesamt 300 Versuchspersonen entweder eine Tasse Kaffee mit 100 mg Koffein, entkoffeinierten Kaffee oder Wasser. Als die Probanden das Einkaufszentrum wieder verließen, mussten sie als Gegenleistung für das Gratis-Getränk offenlegen, was sie gekauft hatten.

Kaffeetrinker kaufen mehr – offline und online

Die Versuchspersonen, die vor dem Einkaufen Kaffee getrunken hatten, gaben beim Einkauf ganze 50 Prozent mehr Geld aus und kauften 30 Prozent mehr Waren. Zudem fiel auf, dass die Gruppe der Kaffeetrinker mehr Produkte gekauft hatte, die in erster Linie vor allem Spaß machen, wie etwa Duftkerzen und Parfüm.

Zudem fand eine Online-Variante des Experiments in einem Labor statt. Auch hier waren die Probanden, die Kaffee getrunken hatten, mehr zu Impulskäufen bereit – und kauften zudem auffallend viele Massagegeräte.

Koffein beeinflusst die Selbstkontrolle negativ

Koffein sorgt erwiesenermaßen für eine erhöhte Ausschüttung von Dopamin im Gehirn. Das sorgt einerseits dafür, dass wir uns energetischer fühlen. Andererseits leidet auch unsere Selbstkontrolle darunter. Der Mensch verhält sich impulsiver, was auch zu Impulskäufen führt. Es gibt allerdings noch andere Auswirkungen: Auch mit der Förderung von Spielsucht werden die Auswirkungen von Koffein inzwischen in Verbindung gebracht. 

Allerdings: Dieser Effekt tritt nur bei Menschen auf, die selten Kaffee trinken. Diejenigen, die täglich mehr als zwei Tassen konsumieren, sind vor den Auswirkungen von Koffein auf die Selbstkontrolle gefeit.

Abonniere unseren Newsletter

Schön, dass du uns gefunden hast. Du möchtest weitere Nachrichten aus der Welt der Wunder? Dann trag‘ dich hier ein:

Abonniere unseren Newsletter

Schön, dass du uns gefunden hast. Du möchtest weitere Nachrichten aus der Welt der Wunder? Dann trag‘ dich hier ein: