weltderwunder.tv

INHALTE

FOLGEN SIE WELT DER WUNDER

Six Senses

Soul Food: Glücklich sein durch Ernährung und Lifestyle

Essbares Glück

Verschiedene Lebensmittel wie Lachs, Schokolade und Banane, die als sogenanntes Soul Food das Wohlbefinden steigern und glücklich machen.

Soul Food oder Essen für Seele: Das Glück auf dem Teller ist mehr als nur ein Lifestyletrend. Einige Lebensmittel unterstützen zum Beispiel Glückshormone. Die neue Show Six Senses zeigt leckere Rezepte und verrät, was in Lebensmitteln steckt.

Von Lisa Rupp

Verschiedene Lebensmittel wie Lachs, Schokolade und Banane, die als sogenanntes Soul Food das Wohlbefinden steigern und glücklich machen.
tatiana_bralnina / Envato

Eine Lebensmittel unterstützen unser Wohlbefinden. Sogenanntes Soul Food unterstützt zum Beispiel die Glückshormone im Körper.

Essen und Glück haben mehr miteinander zu tun, als man denkt. Hängt der Magen durch, verlassen uns Energie und Motivation. Wir fühlen uns gereizt und antriebslos. Manche reagieren sogar mit Kopfschmerzen oder Kreislaufproblemen auf andauerndes Hungergefühl. Sobald wir eine Kleinigkeit zu uns nehmen, geht es besser und wir sind häufig umgänglicher.

Essen kann jedoch noch viel mehr als diese Alltagsbeobachtung. Bestimmte Lebensmittel machen tatsächlich glücklicher als andere. Sie fördern zum Beispiel die Ausschüttung der Glückshormone in unserem Körper. Diese regen wiederum Prozesse an, die unser Wohlbefinden unterstützen.

Glück auf dem Teller: drei Gänge Soul Food für Wohlbefinden

Das essbare Glück ist auch das Thema der ersten Folge Six Senses exklusiv auf Welt der Wunder TV. Die neue Show mit Moderatorin Anna Vogt und Spitzenkoch Stefan Köglmeier zeigt, wie einfach und lecker Glücksgefühle in der eigenen Küche zubereitet werden können. Gemeinsam bereiten sie in nachvollziehbaren Steps ein schmackhaftes Glücksmenü zu: Lachs-Cevice mit Mango als Vorspeise. Der beliebte Fisch ist reich an Omega-3-Fettsäuren und enthält außerdem die Aminosäure Tryptophan. In Kombination mit Kohlenhydrathen unterstützen sie die Bildung des Glückshormons Serotonin.

Der Hauptgang: Steinpilzravioli. Die Gourmetpilze enthalten unter anderem Vitamin D. Es unterstützt die Glückshormone Serotonin, Dopamin und Noadrenalin. „Alle drei Botenstoffe haben eine positive Auswirkung auf unsere psychische Verfassung“, erklärt der Koch während der Zubereitung. Theoretisch bildet der Körper Vitamin D selbst. Die Produktion wird angeregt, wenn die Haut mit den UVB-Strahlen im Sonnenlicht in Kontakt kommt. Gerade während der dunklen Wintermonate ist das auf der Nordhalbkugel der Erde allerdings selten. Ein Vitamin-D-Mangel in dieser Jahreszeit lässt sich dort kaum vermeiden. Substitution durch Ernährung und Nahrungsergänzungsmittel wirkt dem Defizit entgegen. In der Wissenschaft wird außerdem diskutiert, ob die Anreicherung von Vitamin D in Lebensmitteln das Krebsrisiko senken könne.

Endorphin zum Naschen: das Glücksdessert

Schokolade macht glücklich, heißt es. Sie darf bei einem Glücksmenü also nicht fehlen. Zum Dessert servieren Stefan Köglmeier und Anna Vogt Pralinen aus Schokolade, Bananen und Chili. Die Süßigkeit aus der Kakaobohne regt die Produktion von Dopamin an. Für noch mehr Wohlbefinden sorgt Chili. Die Schärfe signalisiert dem Gehirn Schmerz. Um dem entgegenzuwirken, setzt es Endorphin frei. Das Glückshormon gilt als körpereigenes Opiat und kann rauschähnliche Zustände verursachen. Außerdem beeinflusst Endorphin die Produktion von Sexualhormonen. Deshalb gelten Chilis auch als aphrodisierendes Gewürz.

Dankbarkeit macht glücklich: Tipps zum Glücklichsein

Glück ist vielseitig und sehr individuell. Dennoch streben wir alle danach. Zu Gast in der ersten Ausgabe Six Senses ist die Glücksexpertin Anna Löffler-Gutmann. Sie betrachtet das Gefühl von der wissenschaftlichen Seite, forscht dazu und unterrichtet Glück außerdem an Schulen. Durch verschiedene Übungen aktiviert sie Glücksgefühle. Die Übungen sprechen Einzelpersonen und ihre individuellen Bedürfnisse ebenso wie die Gruppe und das Gemeinschaftsgefühl an. „Wertschätzung und Anerkennung sind etwas ganz Wertvolles und Mächtiges!“, erklärt die Expertin im Gespräch mit Welt der Wunder-Moderatorin Anna Vogt.

Sie verrät außerdem, wie das Glück im eigenen Alltag wachsen kann. Dankbarkeit ist dabei ein wichtiger Faktor. Anna Löffler-Gutmann empfiehlt, die kleinen Momente zu sehen: „Es müssen nicht immer die großen Dinge sein. Es geht darum, generell ein Bewusstsein dafür zu entwickeln. Darum, dass man das Auskosten lernt.“ Eine herzliche Umarmung, eine freundliche Begegnung oder ein leckeres Glücksmenü können bereits Zufriedenheit und positive Gefühle hervorrufen.

Six Senses auf Welt der Wunder TV

„Die besten Geschichten werden beim Essen erzählt“, heißt es. Das neue Format Six Senses exklusiv auf Welt der Wunder TV tritt den Beweis an. Moderatorin Anna Vogt und Spitzenkoch Stefan Köglmeier kreieren gemeinsam ein Drei-Gänge-Menü zu einem bestimmten Motto. Dazu passend laden sie sich Gäste mit Expertenwissen ein. Die erste Ausgabe Six Senses widmet sich dem Thema Glück. Die dafür ausgewählten Zutaten überzeugen nicht nur mit ihrem Geschmack, sie wirken zudem positiv auf unser Wohlbefinden.

Zuschauende erfahren, wie sie daraus ein kreatives und leckeres Soul-Food-Menü zubereiten. Zu den einzelnen Lebensmitteln erläutert Six Senses zudem interessante Fakten für das Tischgespräch. Glücksexpertin Anna Löffler-Gutmann ist der Talkgast zu dieser Ausgabe. Im Gespräch mit Moderatorin Anna Vogt erklärt sie, warum Glück für uns so wichtig ist und wie wir es häufiger empfinden können. Start der Sendung ist am 15. Juni 2022 auf Welt der Wunder TV und begleitend dazu auf www.weltderwunder.de – Endlich was Interessantes!

Abonniere unseren Newsletter

Schön, dass du uns gefunden hast. Du möchtest weitere Nachrichten aus der Welt der Wunder? Dann trag‘ dich hier ein:

Abonniere unseren Newsletter

Schön, dass du uns gefunden hast. Du möchtest weitere Nachrichten aus der Welt der Wunder? Dann trag‘ dich hier ein: