Welt der Wunder

Nicht glauben, sondern wissen

Elektroautos verursachen mehr Unfälle

Foto: Envato / NomadSoul1

Elektroautos verursachen mehr Unfälle

Fahrer von Elektroautos werden in deutlich mehr Unfälle verwickelt als Fahrer von Benzinern oder Dieselfahrzeugen. Das ergibt die aktuelle Unfallstatistik der Schweizer AXA-Versicherung.

video
play-sharp-fill
Elektroautos verursachen mehr Unfälle

Laut AXA verursachen E-Auto-Fahrer 50 Prozent mehr Kollisionen mit Schäden an ihren eigenen Autos. E-Auto-Besitzer mit einem besonders leistungsstarken Modell sind sogar für mehr als doppelt so viele Unfälle mit Eigenschäden verantwortlich. Darüber hinaus steigt die Zahl der Schäden an anderen Verkehrsteilnehmern.

Ungeübte Fahrer und ein neues Fahrgefühl als Hauptgrund

Einer der zentralen Unterschiede zwischen Benzinern und E-Autos ist die fehlende Gangschaltung. Da Elektroautos kein klassisches Getriebe haben, gibt es auch keine konventionellen Gänge mehr.

Elektromotoren besitzen daher eine Automatikschaltung. Diese liefert bei jeder Drehzahl ein gleichmäßiges Drehmoment, das generell recht hoch angesetzt ist. Das ist zwar praktisch, für an Schaltgetriebe gewöhnte Fahrer jedoch gewöhnungsbedürftig. Die maximale Drehzahl eines Elektromotors beträgt bis zu 15.000 Umdrehungen pro Minute. Das ist das Dreifache eines Verbrennungsmotors.

E-Autos reagieren sensibler, auch beim Beschleunigen

Die gefährlichste Auswirkung ist der „Overtapping-Effekt“. Durch die generell hohe Drehzahl kann bereits schon das Antippen des Gaspedals zu ungewollten, ruckartigen Beschleunigungen führen. Fahrer, die erst kürzlich von einem Verbrennungsmotor gewechselt sind, müssen somit gute Reaktionsfähigkeit und starke Nerven mitbringen. Zudem kann ein Elektroauto um einiges schneller aus dem Stand beschleunigen.

Das hohe Gewicht von Elektroautos verursacht mehr Schaden

Darüber hinaus sind Elektroautos generell schwerer als Autos mit Verbrennungsmotoren. Sie können aufgrund des hohen Gewichts von E-Auto-Akkus bis zu 2 Tonnen wiegen. Ein E-Golf wiegt etwa 400 Kilo mehr als das aktuelle Modell mit Verbrennungsmotor. Durch das höhere Gewicht vergrößert sich der Schaden bei einem Unfall – auch durch den verlängerten Bremsweg.

Diese schlechte Bilanz könnte sich jedoch in Zukunft Schritt für Schritt verbessern: Durch die zunehmende Verbreitung von Elektroautos werden in Zukunft immer mehr Menschen ihre Fahrstunden in einem Elektroauto absolvieren.

Welt der Wunder - Die App

FREE
VIEW