Welt der Wunder

Nicht glauben, sondern wissen

Gesundheit

Allergien sind zu einer Volkskrankheit geworden. In Deutschland leiden 20 bis 30 Millionen Menschen an dieser Erkrankung – Tendenz steigend. Warum reagiert der Körper plötzlich so heftig auf normale Alltagsdinge wie Hundehaare, Blütenpollen oder Hausstaub? Und wie kann man vorbeugen, dass eine Allergie überhaupt erst ausbricht?

Wer sich mehr als fünf Tage im Monat müde fühlt, sollte sich behandeln lassen, so Experten. Besonders, wenn selbst ausreichend Schlaf nicht mehr hilft. Hier gibt es einige Tipps, wie Sie Erschöpfungsfallen im Alltag umgehen können.

Bei den meisten Menschen nimmt am frühen Nachmittag die Konzentration ab, egal wie gut sie in der Nacht geschlafen haben. Wer es einrichten kann – etwa während der Arbeit im Homeoffice –, sollte daher gelegentlich einen Powernap einlegen.

Durch den Klimawandel blühen viele Pollenpflanzen bis zu einen Monat früher. Dazu gehören Hasel, Erle und Birke. Allergiker müssen sich deshalb immer früher auf Niesattacken, Fließschnupfen und eine verstopfte Nase einstellen. Diese Tipps helfen auch ohne Chemie.

In der EU gilt eine Erkrankung als selten, wenn nicht mehr als fünf von 10.000 Menschen von ihr betroffen sind. Klingt wenig? Ist es auch, aber die Gesamtzahl der Betroffenen ist vergleichsweise hoch, denn es gibt mehr als 6000 unterschiedliche Seltene Erkrankungen. Ein paar wirklich seltene Krankheiten hier im Portrait.

Jeder weiß, dass Plastik nicht nur für die Umwelt schädlich ist – auch in unseren Körper landen Partikel, die unsere Gesundheit gefährden können. Wie prekär die Situation wirklich ist, verdeutlichen die folgenden Fakten.

Jeder Mensch hat sein eigenes Päckchen im Leben zu tragen: Manchen fällt dies leichter als anderen. Trotzdem sind sich Glücksexperten darüber einig, dass jeder lernen kann, glücklich zu sein. Und das lohnt sich: Man soll sogar länger leben.

Welt der Wunder - Die App

FREE
VIEW