Welt der Wunder

Nicht glauben, sondern wissen

Johannes Schaack

Es ist eine gruselige Geschichte, und sie ist einem Freund von einem Freund passiert: So beginnt manch modernes Schauermärchen. Die angeblich wahren Horrorstorys werden auch als urbane Legenden oder Großstadtmythen bezeichnet. Warum sind sie so beliebt? Und wie verbreiten sie sich?

Das Weltall: unendliche Weiten. Mysteriös und beeindruckend – aber auch für Menschen äußerst ungesund. Die NASA listet in der Risikobelehrung für ihre Astronauten ganze 43 potenziell tödliche Gesundheitsrisiken und 233 potenziell tödliche ungewisse Faktoren. Unangenehme Möglichkeiten, sein Leben auszuhauchen, gibt es im Weltall nämlich zu Genüge.

Kleine Ursache, große Wirkung – so ist es bei der Hausstaubmilbe, einem Tier, das manchen Menschen große Beschwerden bereitet. Dabei sind die weißen Tierchen nur zwischen 0,1 und 0,5 Millimeter groß. Welt der Wunder stellt die kleinen Plagegeister vor.

In der Mitte des 20. Jahrhunderts sah die Welt die Atomforschung noch mit anderen Augen. Und auch nach der verheerenden Wirkung der Atombomben auf Hiroshima und Nagasaki war US-Präsident Dwight D. Eisenhower überzeugt, dass radioaktive Strahlung auch für friedliche Zwecke zum Einsatz kommen könnte. Das von ihm initiierte Projekt „Atoms for Peace“ ebnete Atomgärten den Weg.

Die Ukraine beantragte bereits kurz nach Kriegsbeginn einen Beitritt in die Europäische Union. Die ukrainische Regierung unter Wolodymyr Selenskyj erhielt daraufhin einen 5000 Seiten langen Fragebogen, den diese in wenigen Monaten ausfüllte. Die Angaben werden nun durch den EU-Rat geprüft. Wie läuft so ein Beitritt in die EU ab?

Laut einer aktuellen Umfrage ist die Inflationsangst aktuell die größte Sorge der Deutschen. Können wir nur abwarten, bis sich die Lage der Wirtschaft wieder verbessert? Oder gibt es schon jetzt Mittel und Wege gegen die steigende Inflation?