weltderwunder.tv

INHALTE

FOLGEN SIE WELT DER WUNDER

Glück oder Unglück

Wenn ein Schicksalsschlag das Leben umkrempelt

Wenn ein Schicksalsschlag das Leben umkrempelt

Ob großes Glück oder ein schreckliches Ereignis – man geht davon aus, dass es einen selbst nie trifft. Bis dann wirklich etwas passiert…

Täglich lesen wir es in den Medien: Es gibt viele Menschen, die einmal oder sogar mehrfach ein überraschendes oder verwunderndes Erlebnis hatten – ob positiv oder negativ. Die einen überleben es nicht, die anderen zerbrechen an ihrem Schicksal. Aber auch positive Ereignisse lösen große Freude, bei den Mitmenschen mitunter auch Neid und Missgunst aus. Grundsätzlich verändern die Ereignisse das Leben der Menschen nachhaltig – es ist nichts mehr wie früher. Was kann man in solch einer Situation tun?

Negative Ereignisse verändern das Leben

Plötzlich und vollkommen unerwartet kann sich das Leben durch einen Schicksalsschlag ändern. Ein Traumurlaub am Meer wird etwa beendet, weil ein Familienmitglied von einem Hai angegriffen wurde. Haiattacken sind äußerst selten, vor allem dann, wenn sich Badeurlauber an die Vorschriften halten und gefährdete Strände meiden. Dennoch können die Tiere auch in vermeintlich sicheren Gebieten einen Angriff starten. Oftmals sind schwere Verletzungen die Folge, die mit einem Verlust von Gliedmaßen oder tiefen Bisswunden einhergehen.

Unwahrscheinlich ist nicht ausgeschlossen

Zusammengerechnet gehen Menschen weltweit vierzig Milliarden Mal zum Schwimmen ins Meer. Die Haiattacken sind dabei eher bedeutungslos. So besagt die Statistik, dass es in den USA dreißig Mal wahrscheinlicher ist, von einem Blitz getroffen zu werden, als von einem Hai angegriffen zu werden. Jedenfalls steht die Anzahl der Haiangriffe in keinem Verhältnis zu dem Medienecho sowie zur Hysterie, die dadurch ausgelöst wird.

Auch ein Flugzeugabsturz ist ein Ereignis, bei dem es in den meisten Fällen zu vielen Todesopfern kommt, andererseits liegen die Überlebenschancen bei Abstürzen bei etwa 96 Prozent. Wer das einmal durchlebt, sollte nicht mit seinem Schicksal hadern, sondern es als besonders und außergewöhnlich annehmen.

Wenn das Wunder Grund zur Freude ist

Nicht nur negative Ereignisse können bewirken, dass das Leben aus den Fugen gerät und nichts mehr so ist, wie es einmal war. Statistische Wahrscheinlichkeiten bewirken, dass viele Menschen an einen Lottogewinn oder an die Geburt von Drillingen oder Vierlingen nicht glauben.

Doch dann stimmen die Zahlen plötzlich oder der Arzt zeigt ein Ultraschallbild, auf dem vier Babys zu sehen sind. Erst will man es nicht glauben, aber dann hat man die Wahrscheinlichkeit von eins zu 60 oder 70 Millionen überwunden.

Wenn das Schicksal zuschlägt

Beides sind wundersame Ereignisse, die das Leben so, wie es bisher war, beenden werden. Es wartet ein neues Leben, das verspricht, gleichermaßen spannend wie aufregend zu sein. Bis die Vierlinge geboren werden, vergehen einige Monate, in denen man sein Leben neu ordnet kann.
Der Lottogewinn wird zwar schnell auf dem Konto verbucht, aber der Gewinner allein entscheidet, ob und was er an seinem Leben ändern möchte. Er sollte sich Zeit geben, die wundersame Änderung zu genießen. Erst danach kann er das neue Leben in seinen Einzelheiten planen.

Das Leben neu ordnen…

Unabhängig davon, ob ein besonders schönes Ereignis oder ein Schicksalsschlag das Leben verändert hat, der Neubeginn ist gewiss. Experten raten, dass Betroffene, das Ereignis in das Leben mit einbeziehen oder es darauf ausrichten. Glückliche Lottogewinner sollten sich selbst treu bleiben. Sie dürfen Dinge verändern, die für sie nicht angenehm erscheinen. So können sie beispielsweise ein Haus kaufen, ein Arbeitsverhältnis beenden oder sich ein Auto oder eine Reise gönnen.

… Normalität suchen

Wichtig ist, dass danach ein neuer Alltag geschaffen wird, der so normal wie möglich ist. Ein Teil des Geldes kann als Reserve dienen, man spendet es oder macht Freunden oder Familienmitgliedern eine Freude.

Wer einen Schicksalsschlag erlitten hat, sollte alles versuchen, um seinen Lebensmut zurückzugewinnen. Auch das Leben nach einem Schicksalsschlag oder mit einer Behinderung ist lebenswert. Anstatt zu grübeln und sich dem Schicksal hinzugeben, könnte man den Tag als zweiten Geburtstag feiern. Betroffene sollten sich ein neues Leben aufbauen und sich freuen, dass sie weiter am Leben teilhaben können.

Abonniere unseren Newsletter

Schön, dass du uns gefunden hast. Du möchtest weitere Nachrichten aus der Welt der Wunder? Dann trag‘ dich hier ein:

Abonniere unseren Newsletter

Schön, dass du uns gefunden hast. Du möchtest weitere Nachrichten aus der Welt der Wunder? Dann trag‘ dich hier ein: