weltderwunder.tv

INHALTE

FOLGEN SIE WELT DER WUNDER

Die schönsten Orte der Erde

Die schönsten Orte der Erde

Blutrote Strände, magische Seen und von den Jahrmillionen geprägte Felsformationen: Manche Orte auf der Erde üben durch ihre Schönheit eine einmalige Faszination aus. Welt der Wunder stellt einige der beeindruckendsten Schöpfungen der Natur und des Menschen vor.
  • Atacama

    dpa Picture Alliance, Mario Ruiz

    Ein Naturschauspiel ist derzeit in der trockensten Wüste der Welt zu bestaunen! Die chilenische Atacama-Wüste ist übersäht mit einem rosa-weißen Blütenmeer. Wie kann das sein? Das Klimaphänomen heißt "El Niño" und entsteht im Abstand von mehreren Jahren im tropischen Pazifik. Indem sich die Meeresoberfläche am Äquator erwärmt hat, konnte sich ein starker Regenguss über der Wüste entladen - die Folge: ein Blütenmeer soweit das Auge reicht.

  • Antelope Canyon, Arizona

    Thinkstock/dmodlin01

    Mit den unterschiedlichen, warmen Orange-, Braun- und Purpur-Färbungen sowie der ungewöhnlichen Oberflächenstruktur gehört der Antelope Canyon in Arizona zu den meistfotografierten Orten der Welt.

  • Atlantikstraße, Norwegen

    Thinkstock/dislentev

    Die Atlantikstraße gilt als eine der spektakulärsten Straßen der Welt. Nahe der Städte Kristiansund und Molde gelegen, führt sie auf einer Länge von etwa acht Kilometer über mehrere kleine Inseln. Dabei tut sich den Reisenden immer wieder ein atemberaubender Meerblick auf.

  • Feen-Teiche, Isle of Skye, Schottland

    Imago/Bluegreen Pictures

    Umgeben von purpurnen Bäumen üben die Fairy Pools (Deutsch: Feen-Teiche) auf der schottischen Insel Skye mit ihrem kristallklaren, türkis-farbenen Wasser eine beinahe magische Anziehungskraft aus.

  • Petra, Jordanien

    Imago/blickwinkel

    Petra ist eine verlassene Felsenstadt im Süden Jordaniens, deren Name übertragen “die Rote” bedeutet - eine Anspielung auf die rötliche Färbung, die auf den Sandstein zurückzuführen ist. In der Antike war sie mit ihrer mächtigen Fassade die Hauptstadt des Reiches der Nabaträer.

  • Halong-Bucht, Vietnam

    Imago/Imagebroker/Puchinger

    Eines der wohl schönsten Naturwunder dieser Erde ist die Halong-Bucht in Vietnam. Mit über 2.000 Kalkgesteinkarsten – unterschiedlich große Felsbrocken, die aus dem Wasser ragen – gehört die bizarre Bucht zum UNESCO-Weltnaturerbe.

  • Yellowstone Nationalpark, Wyoming, USA

    Thinkstock/Bertl123

    Der Yellowstone Nationalpark in Wyoming ist der wohl beliebteste Nationalpark in den USA. In ihm vereinen sich grüne Täler, majestätische Felsen und kiefernbestückte Hänge. Besonders bekannt sind der Firehole River, der Geysir Old Faithful sowie die vielen, wunderschön gefärbten heißen Quellen (Bild).

  • Der rote Strand in Panjin, China

    Imago/China Photo Press

    Das Sumpfland im Norden von Peking ist auch unter dem Namen Red Beach (Deutsch: roter Strand) bekannt. Verantwortlich dafür ist die Strand-Sode, eine Pflanze, die die Landschaft wie von einem anderen Stern wirken lässt. Jedes Jahr färben sich die Soden im September und Oktober auf einem 26 Kilometer langen Streifen feuerrot.

  • Lake Hillier, Australien

    Imago/McPHOTO

    Der pinkfarbene See Lake Hillier liegt auf der größten Insel des Recherche-Archipels vor der Küste im Süd-Westen Australiens. Wissenschaftler nehmen an, dass die kuriose Färbung aus dem Zusammenspiel zwischen einer besonderen Nährstoffkonzentration im Wasser und Bakterien sowie Algen entsteht.

  • Pamukkale, Türkei

    Imago/Imagebroker

    Die Pamukkale sind ebenfalls Teil des UNESCO-Weltkulturerbes und liegen in der türkischen Provinz Denizli im Süden des Landes. Die schneeweißen Terrassen sind im Lauf der Jahrtausende durch das kalkhaltige Wasser der Thermalquellen entstanden.

  • Nationalparks, Utah

    Imago/McPHOTO

    Stolze fünf Nationalparks besitzt der US-Bundesstaat Utah mit einer beeindruckenden Sammlung an riesigen, roten Felsformationen - darunter auch das bekannte Monument Valley (Bild). Bei Sonnenuntergang wirken die mächtigen Felsen durch den orangenen Schimmer noch imposanter.

  • Athabasca Falls, Jasper Nationalpark, Alberta, Canada

    Imago/All Canada Photos

    Die Athabasca Falls zählen zu den schönsten Wasserfällen der Rocky Mountains. Sie befinden sich 30 Kilometer südlich der Stadt Jasper.

  • Beachy Head, Großbritannien

    Imago/imagebroker

    Beachy Head ist eine Landspitze in Eastbourne, England und sehr beliebt als Drehort für Filme und Fernsehsendungen. Die Klippe des Kreidefelsens ist mit etwa 160 Metern über dem Meeresspiegel die höchste in Großbritannien.

  • Meereshöhlen, Malta

    Thinkstock/tyler olson

    Auf Malta und den kleinen umgebenden Inseln verbergen sich viele Meereshöhlen. Sie sind dafür bekannt, bei Sonnenaufgang besonders schöne Farbspiele aus verschiedenen Blautönen im Wasser zu erzeugen. Außerdem thront dort auch das imposante Azure Window (Deutsch: azurblaues Fenster, siehe Bild), ein durch Umwelteinflüsse entstandenes Felsentor.

  • Cathedral Cove, Neuseeland

    Imago/Bluegreen Pictures

    Die Cathedral Cove in Neuseeland befindet sich am Strand von Hahei und verdankt ihren Namen ihrer natürlichen, kathedralenähnlichen Form.

  • Cinque Terre, Rio, Italien

    Imago/Joana Kruse

    Der Küstenabschnitt Cinque Terre in Italien erstreckt sich über eine Länge von zwölf Kilometer zwischen den beiden Städten La Spezia und Levanto. Fünf durch Berge getrennte Städte reihen sich entlang des Abschnitts, der zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt.

Blutrote Strände, magische Seen und von den Jahrmillionen geprägte Felsformationen: Manche Orte auf der Erde üben durch ihre Schönheit eine einmalige Faszination aus. Welt der Wunder stellt einige der beeindruckendsten Schöpfungen der Natur und des Menschen vor.

Abonniere unseren Newsletter

Schön, dass du uns gefunden hast. Du möchtest weitere Nachrichten aus der Welt der Wunder? Dann trag‘ dich hier ein:

Abonniere unseren Newsletter

Schön, dass du uns gefunden hast. Du möchtest weitere Nachrichten aus der Welt der Wunder? Dann trag‘ dich hier ein: