weltderwunder.tv

INHALTE

FOLGEN SIE WELT DER WUNDER

USA

Warum machen Schatzsucher Jagd auf den toten Bin Laden?

Warum machen Schatzsucher Jagd auf den toten Bin Laden?

Wie ein Taucher Barack Obama als Lügner überführen will …

Bill Warren gilt als einer der besten Schatzsucher der Welt. Er hat bereits Dutzende Schiffswracks ausfindig
gemacht und Tausende wertvolle Reliquien aus versunkenen Galeeren an die Oberfläche befördert. Sollte er bei jener Mission, die er seit 2012 verfolgt, wieder erfolgreich sein, wird der Fund jedoch alle bisherigen Bergungen in den Schatten stellen … 

Am Morgen des 2. Mai 2011 verkündet US-Präsident Barack Obama, dass Osama Bin Laden von einem Spezialkommando der US-Streitkräfte getötet wurde. Zum Zeitpunkt von Obamas Fernsehansprache befindet sich der tote Al-Qaida-Führer auf dem  US-Flugzeugträger „Carl Vinson“. Eine Stunde später wird Bin Ladens Körper in ein weißes Tuch gewickelt, in einen beschwerten Sack geschoben und in die Tiefen des Nordarabischen Meers gekippt. Für immer. So war es zumindest geplant. Lange Zeit schien der Plan des US-Präsidenten aufzugehen. Denn auch wenn die Regierung sich bis heute weigert, die Beweise, dass Bin Laden wirklich tot ist, in Form von Fotos und DNA-Abgleichen zu veröffentlichen, aufgrund der Seebestattung kann niemand das Gegenteil beweisen.

Seit 2012 jedoch ist Bill Warren auf einer Mission, die genau das ändern soll. Mithilfe von Hightech-Sonaren und Sponsoren will der Amerikaner das Nordarabische Meer nach Bin Ladens Leiche scannen, sobald er genügend Geld zusammenhat. „Die Geräte auf dem Schiff sind in der Lage, noch in 3.000 Metern Tiefe kleinste Objekte aufzuspüren“, erklärt der Schatzsucher. Was er mit dem Leichnam machen will, weiß Warren noch nicht genau. Fakt ist jedoch: Sollte er tatsächlich Osama Bin Ladens Überreste finden und sollte sich herausstellen, dass auch nur ein Detail der offiziellen Regierungsversion vom Tod Bin Ladens nicht stimmt, könnte Präsident Obama sich wünschen, er hätte sich lieber gegen eine Seebestattung entschieden.

Abonniere unseren Newsletter

Schön, dass du uns gefunden hast. Du möchtest weitere Nachrichten aus der Welt der Wunder? Dann trag‘ dich hier ein:

Abonniere unseren Newsletter

Schön, dass du uns gefunden hast. Du möchtest weitere Nachrichten aus der Welt der Wunder? Dann trag‘ dich hier ein: