Welt der Wunder

Nicht glauben, sondern wissen

Das autonome Lufttaxi der Zukunft

Foto: airbus.com

Das autonome Lufttaxi der Zukunft

Luftfahrtriese Airbus arbeitet seit 2016 an einem autonomen Lufttaxi. Der erste Prototyp hieß „Vahana“. Hintergrund: Der Verkehr soll irgendwann vom Asphalt in die Luft verlagert werden.

Schon unsere Vorvorfahren wendeten ihren Blick gen Himmel und beneideten die Vögel um ihre Freiheit. Mit den Luftfahrt-Pionieren der Gebrüder Wright sollte der Wunsch des Fliegens schon bald in Erfüllung gehen.

Heute gibt es zahlreiche innovative Ideen, die den urbanen Luftraum erobern und uns abheben lassen.

„Vahana“ als Vorreiter – der Verkehr in den Städten soll in Zukunft in der Luft stattfinden

Wie dieses autonome Lufttaxi, an dem seit 2016 der Luftfahrtriese Airbus tüftelt. Hier der erste Prototyp „Vahana“ – was so viel bedeutet wie „Fahrzeug“. Denn mit Blick auf den zunehmenden Verkehr in den Städten soll sich dieser zukünftig von den Straßen in den Himmel verlagern.

Ausgestattet mit einer Senkrechtstartfunktion und einer Senkrechtlandefunktion, Kippflügeln und acht Propellern, lässt sich das Fahrzeug neigen. Und so schwebt der 1-Mann-Elektrohubschrauber wendig in niedriger Höhe – ganz ohne Pilot.

Ende 2019 hatte „Vahana“ seinen Zweck erfüllt – und bis dahin 138 Flüge absolviert mit bis zum 20 Minuten Flugzeit und einer Entfernung von bis zu 50 Kilometern.

Welt der Wunder

FREE
VIEW