weltderwunder.tv

INHALTE

FOLGEN SIE WELT DER WUNDER

Wilde Weihnacht: Die verrücktesten Santa-Partys weltweit

Wilde Weihnacht: Die verrücktesten Santa-Partys weltweit

Nackte Nikoläuse, gigantische Christstollen und beeindruckende Lichterspektakel: Jahr für Jahr beflügelt das Weihnachtsfest die Fantasie der Menschen überall auf der Welt. Dabei entstehen teils ziemlich skurrile Veranstaltungen. Welt der Wunder zeigt die Bilder.
  • Santa Run

    imago/Xinhua

    In vielen Städten findet traditionell in der Vorweihnachtszeit der so genannte „Santa Run“ statt, mit mehr oder weniger traditionell gekleideten Weihnachtsmännern. Die Teilnehmer des „Toronto Santa Speedo Run“ gaben sich 2014 besonders freizügig. Nur mit Socken, Unterhosen und Nikolaus-Mützen bekleidet liefen sie durch die schneegesäumten Straßen von Toronto - für den guten Zweck versteht sich.

  • Weihnachtsfrauen

    imago/Xinhua

    Aber nicht nur halbnackte Weihnachtsmänner, sondern auch leichtbekleidete Weihnachtsfrauen wagten sich für benachteiligte Kinder bei Dezember-Kälte auf die Piste.

  • Budapest

    imago/Xinhua

    Und weil’s so schön ist, hat der Santa Speedo Run auch in Budapest Fans gefunden: Hier liefen sich am siebten Dezember 2014 sogar Weihnachtsjungs und Weihnachtsmädchen warm.

  • Ljubljana

    imago/pixsell

    Etwas angezogener, aber deshalb nicht weniger sportlich, präsentieren sich die Weihnachtsmänner in der Hauptstadt Sloweniens. In Ljubljana kletterten gleich mehrere die Fassade eines Krankenhauses hoch und runter.

  • Hunderennen

    imago/ Global Images

    In São Bernardo do Campo in Brasilien gehen Jahr für Jahr Hunderte Hunde im Weihnachts-Kostüm Gassi. Und machen damit für Inklusion mobil.

  • Brasilien

    imago/Xinhua

    Der Weihnachtsmann von São Paulo geht das Fest wesentlich entspannter an als seine brasilianischen Landsleute und –hunde aus São Bernard. Während seine Helfer sich abstrampeln, um seine Kutsche voranzubringen, macht er es sich unterm Sonnenschirm gemütlich.

  • Biker

    imago/Independent Photo Agency

    Für den guten Zweck verkleiden sich die sonst so lässigen Easy-Rider auch mal als Weihnachtsmänner. Im italienischen Turin treffen sich jährlich Biker in Nikolaus-Kostümen und teilweise mit heißen Schlitten zum Rentier-Ritt.

  • Christstollen

    imago/epd

    Eine Skurrilität der leckeren Art gibt es beim Stollenfest in Dresden zu kosten. Ein gigantischer Christstollen wird, begleitet von einem bunten Festzug, quer durch die Stadt kutschiert. Anschließend wir der mehrere Tonnen schwere Koloss mit einem 1,60 Meter langen und zwölf Kilo schweren Stollenmesser geschnitten.

  • Dresden

    imago/epd

    Die Tradition des Riesen-Stollens geht übrigens auf das Jahr 1730 zurück: Um die Stärke seiner Streitmacht zu demonstrieren, lud Friedrich August I. Adelige und Militärs aus ganz Europa zu einer Heeresschau ein. Er veranstaltete eines der prunkvollsten Barockfeste aller Zeiten, das Zeithainer Lustlager. Der Höhepunkt war ein etwa 1.800 Kilogramm schwerer Christstollen, der mit dem großen Dresdner Stollenmesser in 24.000 Portionen aufgeteilt und an Festgäste und Soldaten verteilt wurde.

  • Kanada

    imago/Xinhua

    Ebenfalls eine lange Tradition haben die „Christmas Lights across Canada“. Viele Hunderttausend Lichter bringen zwischen Anfang Dezember und Januar die Hauptstadtregion Kanadas zum Leuchten. Besonders die Auftakt-Veranstaltung in Ottawa ist ein außergewöhnliches Lichter-Spektakel.

  • Ottawa

    imago/Xinhua

    Lichtkünstler spielen bei der „Illumination Ceremony“ (deutsch etwa: Erleuchtungszeremonie) jährlich mit vielen Formen von Licht: Feuer, Feuerwerke, Installationen, Schattenspiele – all das soll den dunklen Winter Ottawas erhellen.

  • Moskau

    imago/ Itar-Tass

    Auf dem Weihnachts-Festival in Moskau sind derzeit diese kalten Schönheiten zu bestaunen: Eisskulpturen wie „Die Schneekönigin“ begeistern die ganze Familie.

  • Bären

    imago/Strussfoto

    Und auch die Kamtschatkabären im Hamburger Tierpark ließen sich die festliche Weihnachts-Party nicht nehmen. Sie durften schon am Nikolaustag Geschenke auspacken und freuten sich über Leckereien wie Äpfel und Nüsse.

Nackte Nikoläuse, gigantische Christstollen und beeindruckende Lichterspektakel: Jahr für Jahr beflügelt das Weihnachtsfest die Fantasie der Menschen überall auf der Welt. Dabei entstehen teils ziemlich skurrile Veranstaltungen. Welt der Wunder zeigt die Bilder.

Abonniere unseren Newsletter

Schön, dass du uns gefunden hast. Du möchtest weitere Nachrichten aus der Welt der Wunder? Dann trag‘ dich hier ein:

Abonniere unseren Newsletter

Schön, dass du uns gefunden hast. Du möchtest weitere Nachrichten aus der Welt der Wunder? Dann trag‘ dich hier ein: