weltderwunder.tv

INHALTE

FOLGEN SIE WELT DER WUNDER

Frage der Woche

Können Pflanzen schwitzen?

Können Pflanzen schwitzen?

Für Menschen und Tiere ist es völlig normal, bei Hitze oder körperlicher Anstrengung zu schwitzen. Beim Menschen funktioniert das über die Haut, bei Hunden über die Zunge. Der Effekt: den Körper abkühlen. Doch was passiert eigentlich mit den Pflanzen – schwitzen die auch?

Jeder ist schon mal ins Schwitzen geraten. Aber passiert das nur Menschen? Was ist mit den Blumen, Bäumen oder Sträuchern? Sind sie doch den gleichen hohen Temperaturen ausgesetzt.

Schwitzen ist lebensnotwenig. Nicht nur für uns Menschen, sondern auch für alle Landpflanzen. Bei Pflanzen spricht man von Transpiration.

Schutz vor Überhitzung

Der Vorgang ist einfach: Wasser wird über die Wurzel aufgenommen. Durch Lichteinstrahlung erhitzt sich das Wasser in der Pflanze. Damit steigt auch der Druck. Über die Transportbahnen der Stämme und Äste steigt es bis zu den äußeren Blättern empor. Hier findet nun die Transpiration statt. Wasserdampf beginnt aus den Spaltöffnungen der Blätter zu entweichen.

Dieser Vorgang schützt Pflanzen vor Überhitzung. Erhalten sie nicht genug Wasser, werden ihre Blätter schlaff und hängen runter. Wenn die Pflanze weiterhin nicht gegossen wird, welken die Blätter, denn durch die Transpiration wird die Pflanze außer mit Wasser auch mit Nährstoffen versorgt.

Abonniere unseren Newsletter

Schön, dass du uns gefunden hast. Du möchtest weitere Nachrichten aus der Welt der Wunder? Dann trag‘ dich hier ein:

Abonniere unseren Newsletter

Schön, dass du uns gefunden hast. Du möchtest weitere Nachrichten aus der Welt der Wunder? Dann trag‘ dich hier ein: