Welt der Wunder

Nicht glauben, sondern wissen

Wenn die Haut Kollagen und Elastin verliert

Foto: Envato / Prostock Studio

Hautalterung: Warum bekommen wir Falten?

Die Haut ist das größte Organ unseres Körpers und ist deshalb auch konstant den Einflüssen unserer Umwelt ausgesetzt. Viele dieser Faktoren tragen dazu bei, dass die Haut altert – und dabei die typischen Falten bildet.

Wie entstehen Falten?

Die Haut durchlebt während der Alterung eine ganze Reihe von Veränderungen: Man kann sie in intrinsische, extrinsische und chronologische Faktoren einteilen. Zu den intrinsischen Veränderungen gehören der natürliche Verlust von Kollagen und Elastin – Stoffe, die der Haut ihre Spannkraft verleihen. Extrinsische Veränderungen werden von Faktoren wie dem Sonnenlicht (UV-Strahlung) oder Zigarettenrauch aus unserer Umwelt verursacht. Chronologisches Altern ist das Ergebnis des biologischen Alterungsprozesses, der von unseren Genen gesteuert wird.

Anzeige

Mit der Zeit führen diese Veränderungen zu einer Ausdünnung der Haut, Verlust der Elastizität und daher zur Faltenbildung. Die Haut wird trockener, empfindlicher und kann sich weniger gut regenerieren. Daneben bildet die Haut Altersflecken – Pigment-Ansammlungen, die der Körper bildet, um den Körper vor UV-Strahlung zu schützen.

Wie beeinflussen äußere Faktoren die Entstehung von Falten?

Neben dem natürlichen Alterungsprozess gibt es eine Reihe von äußeren Faktoren, die zur Faltenbildung beitragen können. Der wichtigste davon ist die Sonneneinstrahlung (ultraviolette Strahlung). UV-Strahlung schädigt die Hautzellen und führt zum Abbau von Kollagen und Elastin, kann aber auch Erkrankungen wie Hautkrebs auslösen.

Anzeige

Zigarettenrauch ist ein weiterer wichtiger Faktor für die Entstehung von Falten. Die Schadstoffe im Zigarettenrauch schädigen die Haut und verhindern, dass sie sich regenerieren kann.

Wie gehen Mediziner gegen Falten vor?

Zur Bekämpfung von Falten gibt es eine Reihe von Möglichkeiten. Die gängigste ist die Verwendung von Cremes und Seren, die das Erscheinungsbild der Haut verbessern können. Diese Produkte wirken, indem sie die Produktion von Kollagen und Elastin steigern oder die Haut mit wichtigen Nährstoffen versorgen, die sie zur Regeneration benötigt.

Wirkstoffe wie Retinoide, Vitamin C und Hyaluronsäure werden häufig in Anti-Falten-Produkten verwendet. Akne-Experten empfehlen Retinoide nicht nur bei Falten, sondern auch bei Hautunreinheiten oder Pigmentflecken. Sie regen die Produktion von Kollagen an und helfen, geschädigte Hautzellen zu reparieren. Vitamin C ist ein Antioxidans, das dazu beiträgt, die Haut vor Schäden durch UV-Strahlung zu schützen. Hyaluronsäure ist eine Substanz, die natürlich im Körper vorkommt und hilft, die Haut mit Feuchtigkeit zu versorgen.

Neben den topischen – also lokal angewandten – Behandlungen gibt es eine Reihe von Verfahren, die zur Faltenbekämpfung eingesetzt werden können. Dazu gehören Lasertherapie, Mikrodermabrasion und chemische Peelings. Diese Verfahren können dazu beitragen, das Erscheinungsbild der Haut zu verbessern, indem sie die Kollagenproduktion anregen oder geschädigte Hautzellen entfernen.

Was kann ich für eine gesunde Haut tun?

Die beste Art, Falten vorzubeugen, ist der Schutz der Haut vor Schäden durch UV-Strahlung. Dies kann durch das Auftragen von Sonnenschutzmitteln mit einem Lichtschutzfaktor von 30 oder höher, das Vermeiden von Sonneneinstrahlung während der Hauptzeit und das Tragen von Schutzkleidung geschehen.

Wichtig ist auch, dass Sie nicht rauchen und sich nicht der Umweltverschmutzung aussetzen. Eine gesunde Ernährung ist ebenfalls wichtig für eine gesunde Haut. Lebensmittel, die reich an Antioxidantien sind, wie Obst, Gemüse und Vollkornprodukte, können dazu beitragen, die Haut vor Schäden zu schützen.