Welt der Wunder

Nicht glauben, sondern wissen

Die beste Lernsoftware zur Weiterbildung für Unternehmen

Envato / Gajus-Images

Die beste Lernsoftware zur Weiterbildung für Unternehmen

Lernsoftware hat in den letzten Jahren stark an Bedeutung gewonnen. Da es jedoch eine Vielzahl von Anbietern gibt, ist es für Unternehmer entscheidend, die Lernplattform zu wählen, die ihre individuellen Bedürfnisse optimal abdeckt. Nur so können Unternehmen intern und extern optimal von Lernsoftware profitieren.

Die optimale E-Learning-Software kann Mitarbeiter stärker an das Unternehmen binden

Weiterbildungsangebote bieten sowohl Arbeitnehmern als auch Arbeitgebern attraktive Vorteile: Unternehmen, die in Weiterbildung investieren, profitieren von einem starken Unternehmensimage und einer motivierten Belegschaft.

Für die Beschäftigten wiederum bedeutet Weiterbildung eine Kompetenzentwicklung, die nicht nur die Leistungsfähigkeit steigert, sondern auch zur Anpassungsfähigkeit an sich verändernde Arbeitsanforderungen beiträgt.

Darüber hinaus kann Weiterbildung das Selbstvertrauen stärken. Durch ein klares Feedback können Mitarbeiter besser über ihre Arbeitsleistung reflektieren. Gerade im Verkaufs- und Marketingbereich kann diese Eigenschaft Wunder wirken: Höhere Gewinne und stressfreiere Verkaufsgespräche können die Folge sein.

Dazu sind längst keine großen Investitionen mehr nötig. Denn durch die Digitalisierung zeigt sich heute, dass Weiterbildung nicht mehr im Rahmen umfangreicher, teurer Veranstaltungen stattfinden muss. Moderne Lernsoftware ermöglicht eine flexible und individuelle Wissensvermittlung im digitalen Zeitalter.

Die digitalen Tools können personalisiert auf die Bedürfnisse von Arbeitgebern und Arbeitnehmern zugeschnitten werden, um ein bestmögliches Ergebnis zu erzielen. E-Learning-Methoden sind vor allem der jüngeren Generation von Arbeitnehmern wichtig. Für sie stehen Weiterbildungen und Weiterentwicklungen nämlich ganz oben auf der Liste ihrer Anforderungen.

Unternehmen, die innovative Bildungsinstrumente einsetzen, profitieren also nicht nur intern, sondern signalisieren auch, dass sie den Ansprüchen junger Talente an lebenslanges Lernen und berufliche Entwicklung gerecht werden. Darüber hinaus können sie einen Beitrag zur langfristigen Bindung hochqualifizierter Mitarbeiter leisten und auf diese Weise dem Fachkräftemangel entgegenwirken.

Lernsoftware oder Weiterbildungen – was bringt mehr Erfolg beim Lernen?

Allerdings ist E-Learning noch ein junges Medium und hat somit noch Kinderkrankheiten und Unzulänglichkeiten. Lernsoftware und klassische Weiterbildungen haben somit spezifische Vorteile und Nachteile.

Die Vorteile von Lernsoftware

  • Mehr Flexibilität durch Zeit- und Ortsunabhängigkeit sowie Mehrsprachigkeit
  • Theoretisch unbegrenzte Anzahl von Kursteilnehmern
  • Standardisierte Qualität für alle Kursteilnehmer
  • Oft interaktive Module mit Videos, Bildern, Grafiken, Animationen verfügbar

Die Nachteile von Lernsoftware

  • Technischer Sachverstand bei Einrichtung und Nutzung notwendig
  • Weniger Raum für Rückfragen
  • Mehr Selbstdisziplin für optimale Ergebnisse erforderlich
  • Ermüdende Bildschirmarbeit

Die Vorteile klassischer Weiterbildungen

  • Ersparnis in Sachen Software & Hardware
  • Mehr Raum für Rückfragen durch direkten Kontakt zu Seminarleitern
  • Für gute Ergebnisse weniger Selbstdisziplin notwendig
  • Potenziell besser für die Fortbildung von Einzelpersonen geeignet

Die Nachteile klassischer Weiterbildungen

  • Hohe Kosten für Weiterbildungsveranstaltungen mit vielen Teilnehmern
  • Die Qualität der Veranstaltung hängt stark von der Qualität des Kursleiters ab
  • Lernstandüberprüfungen, Tests und Belohnungen haben oft einen geringeren Stellenwert
  • Oft mangelnde Barrierefreiheit

Übersicht: E-Learning-Plattformen für Unternehmen

Für viele Arbeitgeber übertreffen die Vorteile von Lernsoftware die von herkömmlichen Weiterbildungen. Besonders für internationale Unternehmen oder Unternehmen mit Remote-Arbeitsplätzen sind Online-Lernplattformen ein unverzichtbarer Bestandteil der Fortbildung.

Die folgenden Plattformen ermöglichen Unternehmern eine effiziente Bereitstellung und Verwaltung von Lerninhalten. Dabei schaffen sie eine digitale Umgebung, in der Unternehmen Schulungen, Weiterbildungen und Ressourcen für ihre Mitarbeiter zentralisiert hosten können. Im Folgenden beleuchten wir fünf Software-Lösungen der führenden Anbieter:

iSpring Learn – die Lernsoftware der großen Marken

iSpring Learn hat weltberühmte Unternehmen wie Ikea, die Stanford University und Microsoft von seinem benutzerfreundlichen E-Learning-Angebot überzeugt. Die Plattform enthält eine Vielzahl von Lernformaten wie digitale Mitarbeiterschulungen und Online-Kurse.

Die Möglichkeit, ohne technische Vorkenntnisse komplexe Funktionen zu nutzen, macht die Plattform besonders attraktiv. Hierfür ist unter anderem das integrierte Autorentool verantwortlich. Dieses Feature von iSpring erleichtert die Erstellung von Weiterbildungen und Online-Schulungen.

Die Verfügbarkeit einer deutschen Version unterstreicht die Anpassungsfähigkeit an verschiedene Sprachbedürfnisse. Obendrein bietet der Anbieter eine 30-tägige Testversion, welche Unternehmen die Gelegenheit bietet, die Leistungsfähigkeit des Lernmanagementsystems (LMS) vor dem Kauf umfassend zu prüfen.

Fazit: iSpring Learn präsentiert sich als solide Lösung für Unternehmen, die eine bewährte, benutzerfreundliche und vielseitige E-Learning-Plattform suchen. Dabei ist zu beachten, dass sich der Anbieter auf Unternehmer als Zielgruppe konzentriert. Für Bildungseinrichtungen wie Schulen oder Universitäten sind möglicherweise andere Plattformen besser geeignet.

Moodle – das kostengünstige Open-Source-Paket

Moodle überzeugt als kostengünstige Open Source Lernplattform mit beeindruckender Flexibilität. Von individuellen Gestaltungsmöglichkeiten bis hin zu attraktiven Tools können Unternehmen eine Vielzahl von Funktionen nutzen.

Für die Erstellung, Einrichtung und Wartung einer Weiterbildung ist jedoch Expertenwissen erforderlich. Dies liegt an der Komplexität und Vielseitigkeit von Moodle. Denn die Plattform richtet sich nicht nur an Unternehmen, sondern auch an Organisationen und Bildungseinrichtungen.

Die Tatsache, dass Moodle kostengünstig ist und zusätzlich über kostenlose Kurse verfügt, macht es zu einer kosteneffizienten Option. Allerdings sollte beachtet werden, dass die Komplexität von Einrichtung und Wartung eine enge Zusammenarbeit mit IT-Spezialisten erfordert.

Fazit: Für Unternehmen mit entsprechendem technischem Know-how bietet Moodle eine umfassende Lösung. Für Nutzer ohne entsprechende Ressourcen ist das Programm mit einem höheren Einarbeitungsaufwand verbunden. Diese Punkte sollten vor einer Entscheidung berücksichtigt werden.

LearningStone – die Software für Trainer und Coaches

LearningStone überzeugt mit einer umfassenden Sofortlösung für digitales Training, Coaching und E-Learning. Der benutzerfreundliche Editor verfügt über verschiedene Funktionen, von denen Unternehmen profitieren können. So kann der Online-Kurs mit einem Kalender und einer Social Wall für Social-Media-Feeds kombiniert werden. Dadurch entsteht eine erweiterte Umgebung für effektives Online-Lernen und Zusammenarbeit.

Zusätzlich zu den Austauschmöglichkeiten zwischen den Teilnehmern bietet LearningStone ein integriertes Autorentool. Dieses arbeitet ähnlich wie iSpring mit einer individuellen Gestaltung und bietet separate Blöcke für verschiedene Aufgaben. Hervorzuheben ist auch die zielgruppengerechte Ausrichtung auf Coaches und Trainer. Insgesamt erleichtert diese Ausrichtung das Management von Online-Kursen.

Fazit: LearningStone präsentiert sich als eine solide Lösung für die Online-Kursplanung. Mit seinen nutzerfreundlichen Funktionen hat sich der Anbieter auf die Zielgruppe Coaches und Trainer konzentriert. Unternehmer können jedoch auch von der Vielseitigkeit und Effektivität von LearningStone profitieren.

Cypher Learning – eine Lernplattform, die zu den Marktführern gehört

Die beste E-Learning-Software: ein direkter Vergleich

Die nachfolgende Übersicht basiert auf den technischen Eigenschaften der Plattformen sowie den Nutzererfahrungen. Die Erfahrungen und Bewertungen der Nutzer wurden GetApp.de entnommen. Das Portal empfiehlt seit über 10 Jahren Software, die Unternehmen zum Wachstum verhelfen kann.

Die Informationen auf GetApp.de bieten einen umfassenden Einblick in die Vor- und Nachteile der erhältlichen Lernsoftware, wodurch Unternehmen besser informierte Kaufentscheidungen treffen können.

iSpring Learn

Vorteile

  • Benutzerfreundlich
  • Multilingual
  • Zahlreiche verschiedene Lernformate
  • Zahlreiche verschiedene Anwendungen
  • Keine technischen Vorkenntnisse erforderlich
  • Integriertes Autorentool
  • Deutsche Version verfügbar
  • 30-tägige Testversion

Nachteile

  • Eher für Unternehmer geeignet, weniger für Bildungseinrichtungen wie Schulen

Moodle

Vorteile

  • Open Source und kostenfrei
  • Große Vielfalt an Anwendungen
  • Viel Gestaltungsfreiraum für Inhalte
  • Multilingual

Nachteile

  • Technische Vorkenntnisse zur Einrichtung erforderlich
  • Veraltete Benutzeroberfläche

LearningStone

Vorteile

  • Benutzerfreundlich
  • Verschiedene Lernformate
  • Integriertes Autorentool
  • Integrierte Online-Kursplanung
  • Fortschrittsverfolgung
  • Multilingual

Nachteile

  • Eher auf die Zielgruppe Coaches und Trainer ausgerichtet

Cypher Learning

Vorteile

  • Benutzerfreundlich
  • Zahlreiche verschiedene Anwendungen
  • Verschiedene Dateiformate (Audio, Video, Office)

Nachteile

  • Keine kostenlose Testversion

So geht eine erfolgreiche Implementierung der Lernplattformen

In der Regel reicht für die Einrichtung ein leistungsfähiger Laptop mit Internetzugang. Je nach Dateigröße der geladenen Kurse kann außerdem ein großzügig bemessener Festplattenspeicher notwendig sein. Viele Anbieter ermöglichen es ihren Kunden jedoch auch, die heruntergeladenen Kursdateien online abzuspeichern

Nach der Einrichtung können sich die Mitarbeiter oft über verschiedene Geräte anmelden. Die Plattformen vieler Anbieter ermöglichen auch die Weiterbildung von Laptop, Desktop, Tablet und Smartphone aus. iSpring bietet seinen Nutzern beispielsweise die Möglichkeit, die iSpring Learn App über Google Play oder den App Store herunterzuladen. Trotz der Möglichkeit, von Tablets und Smartphones aus zu arbeiten, wird die Weiterbildung über Desktop-Geräte empfohlen. Durch die größere Darstellung der Lerninhalte auf einem HD-Bildschirm ist in der Regel ein höherer Lernerfolg möglich.

Welt der Wunder - Die App

FREE
VIEW