Welt der Wunder

Nicht glauben, sondern wissen

Barfußschuhe für funktionelles Krafttraining?

Foto: Welt der Wunder

Barfußschuhe für funktionelles Krafttraining?

Barfußschuhe sind mehr als nur eine Modeerscheinung. Vor allem bei Krafttraining wie CrossFit werden sie immer beliebter. Ihre Ergonomie unterscheidet sich deutlich von herkömmlichen Sportschuhen. Welt der Wunder beleuchtet in diesem Testbericht die Vorteile von Barfußschuhen speziell für das Krafttraining. Dazu stellen wir die Erfahrungen eines erfahrenen Testers mit dem „Motus Strength“ von Vivobarefoot vor.

Unser Tester hat bereits viel Erfahrung mit Barfußschuhen gesammelt. Doch bei den Kraftübungen seines CrossFit-Trainings wünschte er sich von seinen Schuhen besseren Halt. Er hat daher in unserem Test den laut Hersteller „ersten Barfußschuh für Krafttraining“ auf Herz und Nieren getestet. Dabei waren ihm besonders zwei Eigenschaften wichtig:

  • Stabilität im hinteren Fußbereich
  • Beweglichkeit der Zehen und des Fußes

Zurück zu natürlichen Prinzipien für effektiveres Krafttraining?

Barfußschuhe haben eine spezielle minimalistische Konstruktion. Diese soll es dem Fuß ermöglichen, sich natürlich und frei zu bewegen. Fast alle Modelle des Herstellers Vivobarefoot weisen diese Eigenschaft auf. Beim seinem neuesten Modell ist die Sohle besonders breit, dünn und flexibel. Auch der Zehenraum ist besonders breit, damit sich der Fuß natürlich spreizen kann. Außerdem hat der Schuh einen „Zero-Drop“. Das bedeutet, dass Ferse und Vorderfuß auf gleicher Höhe sind.

Dass diese Konstruktion ihren Zweck erfüllt, konnte unser Tester bereits nach kurzem Tragen bestätigen. Die Zehen und der Fuß selbst hatten ausreichend Platz für optimale Bewegungsfreiheit. Das ist besonders wichtig bei Übungen, die eine präzise Fußarbeit erfordern, wie etwa Gewichtheben.

Das Konzept des „Motus Strength“ scheint aufzugehen

Der hintere Teil des Fußes wurde spürbar gut gestützt, was besonders bei Übungen wie Kniebeugen wichtig ist. Unser Tester stellte fest, dass sich seine Leistung bei vielen Übungen verbesserte. Bei herkömmlichen Barfußschuhen wird oft bemängelt, dass der hintere Teil des Fußes nicht stabil ist. Die getesteten Schuhe konnten hier jedoch deutlich punkten.

Das neueste Modell von Vivobarefoot konnte unseren Tester insgesamt sehr überzeugen. Die Schuhe ermöglichen ein präzises Fußtraining und unterstützen den hinteren Fußbereich bei Übungen mit Gewichten. Unser Tester konnte eine deutliche Leistungssteigerung feststellen.

Das Training unseres Testers

Drei Fragen an unseren Tester

Welt der Wunder: Was hat Ihnen an dem Schuh am besten gefallen?

Ich finde, die Schuhe schaffen den perfekten Spagat zwischen beiden Welten – also Bewegungsfreiheit für die Zehen und Stabilität. Sie sind definitiv perfekt für mein CrossFit-Training. Ich konnte direkt spüren, wie die Schuhe den hinteren Teil meines Fußes stützen. Das war bei vielen anderen Barfußschuhen nicht so. Sowohl bei den Übungen mit der Langhantel als auch mit der Kurzhantel hatte ich einen festeren Halt im Schuh und einen besseren Bodenkontakt.

Welt der Wunder: Sie sagten, Ihnen ist auch die Bewegungsfreiheit der Füße wichtig. Wie sah es damit aus?

Ich habe mich von den Schuhen überhaupt nicht eingeschränkt gefühlt. Ich hatte genug Platz und konnte den Fuß frei bewegen. Das war besonders beim Gewichtheben ein echter Vorteil.

Welt der Wunder: Was würden Sie an den Schuhen noch verbessern?

Vielleicht eine andere Schnürung. Eventuell ein Klettverschluss statt Schnürsenkel?

Eignen sich Barfußschuhe für Kraftsport? Definitiv!

Barfußschuhe sind somit eine echte Alternative für das CrossFit-Krafttraining. Das richtige Modell kann hohe Bewegungsfreiheit mit hoher Stabilität kombinieren. Das Resultat kann ein effektiveres Training sein. Ungeübte Träger sollten sich jedoch ausreichend Zeit zur Gewöhnung und vor allem zur Stärkung des Fußbettes lassen.

Welt der Wunder - Die App

FREE
VIEW