weltderwunder.tv

INHALTE

FOLGEN SIE WELT DER WUNDER

Frage der Woche

Müssen Fische trinken?

Müssen Fische trinken?

Müssen Fische eigentlich auch trinken, wo sie doch ohnehin ihr ganzes Leben lang von Wasser umgeben sind?

Wenn Süßwasserfische trinken wollten, müssten sie theoretisch nur das Maul öffnen und sich volllaufen lassen. Doch dann würden sie binnen kürzester Zeit platzen – denn über Haut und Kiemen nehmen die Tiere bereits ausreichend Flüssigkeit auf. Dabei greift das Prinzip der Osmose: Die Flüssigkeit in ihren Zellen hat einen höheren Salzgehalt als das die Fische umgebende Wasser. Weil Salz Wasser aufnimmt, passt der sogenannte osmotische Druck die Konzentration in den Zellen an jene des Wassers an. Deswegen müssen Süßwasserfische täglich bis zu hundert Prozent ihres Körpergewichts an Wasser wieder ausscheiden.

Genau umgekehrt verhält es sich bei Salzwasserfischen: Das Meerwasser, in dem sie leben, entzieht ihren Körpern Flüssigkeit. Durchschnittlich ist es um ein Zwanzigfaches salziger als das Wasser in den Körperzellen der Fische. Um nicht auszutrocknen, trinken die Meeresfische deshalb mit Maul, Kiemen und Schleimhäuten. Das überschüssige Salz, das sie dabei aufnehmen, scheiden sie aus speziellen Drüsen in den Kiemen und über den Stoffwechsel wieder aus.

Abonniere unseren Newsletter

Schön, dass du uns gefunden hast. Du möchtest weitere Nachrichten aus der Welt der Wunder? Dann trag‘ dich hier ein:

Abonniere unseren Newsletter

Schön, dass du uns gefunden hast. Du möchtest weitere Nachrichten aus der Welt der Wunder? Dann trag‘ dich hier ein: