Welt der Wunder

Nicht glauben, sondern wissen

Tag: 10. Januar 2023

Klassen-Chats gibt es schon in manchen Grundschulen und auf fast allen weiterführenden Schulen. Manchmal geht’s auch gehörig schief (gruslige Kettenbriefe, Hitler-Sticker, Kinderpornos etc.) – Welt der Wunder gibt Ihnen sieben Tipps, um Ihr Kind langsam und kontrolliert an Whatsapp heranzuführen.

Pflanzen wirken stumm. Doch das Gegenteil ist der Fall: Bäume, Blumen und Sträucher kommunizieren. Doch wie funktioniert das genau?

Viele Kinder haben bereits im Grundschulalter ein Smartphone zur Verfügung. Das bedeutet: Sie laufen schon als elf- oder zwölfjährige Gefahr, mit harter Pornografie konfrontiert zu werden. Auch wenn viele Eltern dieses Thema gerne ignorieren: Hier hilft nur ein vertrauensvoller Dialog.

Ein gefüllter Saal, knisternde Vorfreude, ein elektrisierendes Orchester und das berauschende Gefühl, Teil eines großen Konzertabends gewesen zu sein. Genau diese erhebende Atmosphäre hat Klassik Radio nach zweijähriger Zwangspause wieder gemeinsam mit den Fans von Klassik Radio Live in Concert erleben dürfen und 2022 die Erfolgsgeschichte fortgesetzt:

Sie haben Angst. Angst vor dem Ertrinken, Angst vor dem Ersticken, Angst vor der Auslöschung. Welt der Wunder sprach mit Dr. Felix Peter von Psychologists for Future über die Gründe und Umstände von Klimaangst. Er erklärt auch, warum er den Begriff der Klimaangst nicht gerne verwendet.

Zu Beginn des 19. Jahrhunderts erweckten Lebensräder und Wundertrommeln das Bild zum Leben. Heute produziert die Traumfabrik Hollywood die spektakulärsten Filme für ein Millionenpublikum. Die flimmernde Welt der Bilder fasziniert mehr denn je.

Duschen, waschen, kochen, trinken oder essen – jeder Deutsche verbraucht im Durchschnitt 120 Liter Wasser täglich. Doch der indirekte Verbrauch ist weitaus höher. Rechnet man die Menge an Wasser hinzu, die sich hinter der Herstellung von Konsumgütern verbirgt, steigt der tägliche Verbrauch auf 4.000 Liter Wasser.

Für die großen Food-Konzerne gehört es heute zum Geschäft dazu, jedes Jahr Milliarden Dollar in Universitäten, Stiftungen und Forschungsprojekte zu investieren. Dabei geht es den Konzernen ganz klar um Imagepolitur – im Gegenzug versprechen sie, an der Gestaltung einer besseren Zukunft mitzuarbeiten. Doch manipuliert diese „wohltätige Werbung“ auch die Forschung?

Welt der Wunder - Die App

FREE
VIEW