weltderwunder.tv

INHALTE

FOLGEN SIE WELT DER WUNDER

Frage der Woche

Hilft warmes Bier gegen Erkältung?

Hilft warmes Bier gegen Erkältung?

Jeder Erwachsene erkrankt durchschnittlich zwei bis vier Mal jährlich an einer Erkältung – auch in den Sommermonaten ist das keine Seltenheit. Viele schwören da auf die heilende Wirkung von warmen Bier. Doch hilft das Partygetränk tatsächlich gegen Schnupfen?

Ein Kratzen im Hals, Husten und eine laufende Nase sind typische Anzeichen einer Erkältung. Der Auslöser dafür ist meist eine Vireninfektion, die durch Niesen oder Husten übertragen wird. Viele Hausmittel versprechen Heilung, doch die meisten entpuppen sich als Nichtskönner. Kann ein warmes Bier die Symptome lindern?

Das aufgewärmte Getränk hilft dem geschwächten Körper tatsächlich, sich schneller zu erholen. Allerdings liegt das nicht unbedingt nur an dem Bier, denn die positive Wirkung geht auch von jedem anderen Heißgetränk aus. Das liegt daran, dass die Wärme zum einen die Schweißbildung anregt und zum anderen der Flüssigkeitshaushalt wieder aufgestockt wird. Im Gegensatz zu heißem Tee macht der in Bier enthaltene Alkohol müde und entspannt uns. 

Ein heilendes Gebräu?

Die ätherischen Öle und Bitterstoffe im Hopfen wirken also wie eine Art Schlafmittel. Allerdings konnte die positive Wirkung des Bieres wissenschaftlich noch nicht belegt werden. Hinzu kommt: Nur Erwachsene sollten Alkohol in geringen Mengen zu sich nehmen, da er vor allem auch schlechte Eigenschaften hat. Wer etwa zu viel davon trinkt, entzieht seinem Körper Wasser, stört die Tiefschlafphase und schwächt sogar das Immunsystem zusätzlich. 
Wer dennoch auf Bier als Medikament setzen möchte, sollte es auf maximal 40 Grad erwärmen, sonst verdampfen die helfenden Inhaltsstoffe. Um den bitteren Geschmack entgegenzuwirken, mischt man Honig oder etwas Zucker mit dazu. Das beste Rezept gegen eine Erkältung ist jedoch: sich ausruhen, viel schlafen und genügend trinken. 

Abonniere unseren Newsletter

Schön, dass du uns gefunden hast. Du möchtest weitere Nachrichten aus der Welt der Wunder? Dann trag‘ dich hier ein:

Abonniere unseren Newsletter

Schön, dass du uns gefunden hast. Du möchtest weitere Nachrichten aus der Welt der Wunder? Dann trag‘ dich hier ein: