weltderwunder.tv

INHALTE

FOLGEN SIE WELT DER WUNDER

Diese Städte haben die meisten Brücken

Diese Städte haben die meisten Brücken

Von Wasserstraßen durchzogene Städte sind absolute Besuchermagneten. Die ganz besondere Atmosphäre, die die Brücken und Kanäle versprühen, lockt jedes Jahr unzählige Städtereisende an. Wo gibt es eigentlich die meisten Brücken?
  • Fluss mit Brücke in Stockholm

    Pixabay

    In einem Ranking der schönsten Kanalstädte darf natürlich die schwedische Hauptstadt nicht fehlen. Sicherlich gibt es brückenreichere Metropolen in Europa, aber die Stockholmer Stadtteile, die sich über 14 Inseln erstrecken, die wiederum durch 53 Brücken verbunden sind, sollten Touristen auf jeden Fall erkunden.

  • Brücke bei Nacht in Gent

    Pixabay

    Weit abgeschlagen, aber auf jeden Fall eine Erwähnung wert – das schöne Gent. Mit insgesamt 192 Brücken ist die Hauptstadt der belgischen Provinz Ostflandern ein romantischer Geheimtipp. Besonders empfehlenswert: die St.-Michael-Kirche. Von dort aus erkennen Urlauber zum Beispiel die Gras- und die Korenlei mit dem renovierten Fischmarkt, das Grafenschloss in der Ferne, die Rückseite des ehemaligen Dominikanerklosters Pand und natürlich die berühmte Turmreihe, die man nur von hier aus zusammen sehen kann.

  • Brücke in Venedig mit Gondel im Vordergrund

    Pixabay

    Mit „nur“ über 400 Brücken ist die italienische Romantik-Metropole bei weitem kein Rekordhalter unter den brückenreichsten Städten Europas. Das romantische Feeling, das Urlauber bei einem Venedig-Besuch erleben, ist aber unvergleichlich. Eine Fahrt mit der Gondel durch den Canal Grande und die vielen kleinen Wasserstraßen, vorbei an den auf Holzpfählen gebauten historischen Gebäuden, vermittelt das Gefühl, als würde das Wasser noch mehr als die über 50 Prozent Fläche der Stadt einnehmen.

  • Brücke in Berlin

    Pixabay

    Wer hätte gedacht, dass es Berlin auf den vierten Platz schafft? Die Stadt an der Spree und Havel mit über 50 Prozent Wasserfläche wartet mit 960 und damit doppelt so vielen Brücken wie Venedig auf. Klar, die deutsche Hauptstadt ist einhundert Mal so groß wie die Lagunenstadt; nichtsdestotrotz stehen hier mehr Brücken als in so mancher bekannten Kanalregion. Ein Ortsteil im Bezirk Köpenick, ein am und im Müggelsee gelegener Stadtteil, wird sogar „Neu Venedig“ genannt.

  • Brücke bei Nacht mit Beleuchtung in Amsterdam

    Pixabay

    Die niederländische Großstadt kommt tatsächlich erst auf Platz Drei. Über 1.281 Amsterdamer Brücken können Städtereisende gehen. Von romantisch bis historisch ist alles dabei. Die älteste Konstruktion namens Torensluis-Brücke stammt aus dem Jahre 1648. Mit 39 Metern ist sie außerdem die breiteste Brücke der Stadt. Echte Highlights sind auch die Pythonbrücke, die sich wie eine Schlange durch die Stadtteile windet, und die längste Brücke der Niederlande.

  • Brücke über der Donau

    Pixabay

    Der zweite Platz geht an Wien. In der österreichischen Hauptstadt können Besucher über 1.716 Brücken schlendern. Dazu zählen Donau-, Donaukanal-, Wienfluss-, U-Bahnbrücken und viele andere. Architektonische Meisterwerke, die sich Urlauber nicht entgehen lassen sollten...

  • Brücke in Hamburg mit Boot im Vordergrund

    Pixabay

    Wo die meisten Brücken in Europa stehen? Natürlich in Hamburg. In der Hansestadt gibt es insgesamt sagenhafte 2.500 Brücken und damit die meisten in ganz Europa. Das steht sogar im Guiness Buch der Rekorde. Bei einer Wasser-Gesamtfläche von acht Prozent ist das auch kein Wunder. Eine Rundfahrt durch den Hafen und die vielen Kanäle ist deshalb quasi ein Muss einer jeden Hamburg-Tour.

Die ganz besondere Atmosphäre, die die Brücken und Kanäle versprühen, lockt jedes Jahr unzählige Städtereisende an.

Abonniere unseren Newsletter

Schön, dass du uns gefunden hast. Du möchtest weitere Nachrichten aus der Welt der Wunder? Dann trag‘ dich hier ein:

Abonniere unseren Newsletter

Schön, dass du uns gefunden hast. Du möchtest weitere Nachrichten aus der Welt der Wunder? Dann trag‘ dich hier ein: