weltderwunder.tv

INHALTE

FOLGEN SIE WELT DER WUNDER

Von Äthiopien in die Welt: Wie Kaffee zum Kultgetränk wurde

Diese kleine Bohne macht uns morgens wach

Morgenritual, Wachmacher, Kultgetränk: Ohne Kaffee ist unser Alltag nur schwer vorstellbar. Die Entdeckung des Kaffees kennt viele Geschichten: Ihren Ursprung hat die begehrte Bohne im Hochland Äthiopiens. Von dort aus trat sie ihren Siegeszug rund um die Welt an.

Wie Kaffee zum Kultgetränk wurde
© iStock | Suwanmanee99

Wie Kaffee zum Kultgetränk wurde

Eine Tasse Kaffee gehört für viele zum gelungenen Start in den Tag dazu - tauchen Sie mit uns ein in die Geschichte der Kaffeebohne.

Wie Kaffee zum Kultgetränk wurde
© imago | imagebroker

Wie Kaffee zum Kultgetränk wurde

Seinen Ursprung hat der Kaffee im Hochland von Äthiopien. Später begannen die Araber zum ersten Mal, die Bohnen zu rösten und als Getränk aufzugießen, denn roh sind Kaffeebohnen nahezu ungenießbar.

Wie Kaffee zum Kultgetränk wurde
© iStock | yanggiri

Wie Kaffee zum Kultgetränk wurde

Anfang des 11. Jahrhunderts brachten Kaufmänner säckeweise Kaffee von Afrika in den Orient.

Wie Kaffee zum Kultgetränk wurde
© iStock | artoleshko

Wie Kaffee zum Kultgetränk wurde

Tiefschwarz und sehr aromatisch: Noch heute trinkt man in den arabischen Ländern am liebsten den traditionell zubereiteten Mokka.

Wie Kaffee zum Kultgetränk wurde
© imago | imagebroker

Wie Kaffee zum Kultgetränk wurde

Ab dem 15. Jahrhundert begann der rege Handel mit Kaffee. In kürzester Zeit wurde der Rohstoff zu einem wichtigen Handelsgut.

Wie Kaffee zum Kultgetränk wurde
© imago | imagebroker

Wie Kaffee zum Kultgetränk wurde

Durch die Türkenkriege im 17. Jahrhundert kam der Kaffee nach Europa. Wien wurde zur „Kaffeehauptstadt“ des Kontinents. Das Bild zeigt ein typisches Kaffeehaus in Wien.

Wie Kaffee zum Kultgetränk wurde
© iStock | Rrrainbow

Wie Kaffee zum Kultgetränk wurde

Die ersten Kaffeehäuser Europas eröffneten in Wien, noch heute ist die österreichische Hauptstadt bekannt für ihre Kaffeehauskultur. Eines der bekanntesten Kaffeehäuser der Donaumetropole ist das Café Central.

Wie Kaffee zum Kultgetränk wurde
© iStock | boonsom

Wie Kaffee zum Kultgetränk wurde

Im 18. Jahrhundert verbreiteten die Kolonialmächte den Kaffeestrauch in alle Gebiete der Erde, die für den Kaffeeanbau geeignet waren.

Wie Kaffee zum Kultgetränk wurde
© imago | United-Archives-International

Wie Kaffee zum Kultgetränk wurde

Die Engländer waren – zusammen mit den Italienern, Deutschen und Österreichern – unter den ersten Europäern, die sich für die Kaffeehauskultur (Abbildung: Londoner Kaffeehaus) begeisterten.

Wie Kaffee zum Kultgetränk wurde
© imago | Michael-Schick

Wie Kaffee zum Kultgetränk wurde

Das erste Kaffeehaus Italiens wurde 1645 am Markusplatz in Venedig eröffnet.

Wie Kaffee zum Kultgetränk wurde
© imago | Leemage

Wie Kaffee zum Kultgetränk wurde

Ab 1850 galt der Kaffee als „Volksgetränk“. Wohlhabende Bürger verbrachten viel Zeit im Café, bei ärmeren Bevölkerungsschichten brodelte meist den ganzen Tag „Kaffeesuppe“ mit Brotbrocken auf dem Herd.

Abonniere unseren Newsletter

Schön, dass du uns gefunden hast. Du möchtest weitere Nachrichten aus der Welt der Wunder? Dann trag‘ dich hier ein:

Abonniere unseren Newsletter

Schön, dass du uns gefunden hast. Du möchtest weitere Nachrichten aus der Welt der Wunder? Dann trag‘ dich hier ein: