weltderwunder.tv

INHALTE

FOLGEN SIE WELT DER WUNDER

Kälte-Flucht

Traumziele für einen warmen Wintertrip

Traumziele für einen warmen Wintertrip

Viele Deutsche wollen kaltem Wetter im Winter entfliehen, um ausgiebig Sonne zu tanken. Barbados, Mauritius oder Sri Lanka – bei diesen Fernzielen gerät man ins Träumen und packt im Geiste bereits die Koffer.
  • Liegen am Strand

    iStock/Stevo24

    Nicht jeder springt vor Freude in die Luft, wenn die ersten Flocken vom Himmel schneien und den Winter ankündigen. Freunde der Sonne zieht es auch in der kalten Jahreszeit dahin, wo sommerliche Temperaturen und erfrischende Getränke am Strand locken. Diese vier Regionen begeistern auch im Winter mit Temperaturen im hohen zweistelligen Bereich.

  • Panorama von Antigua

    iStock/KPEgg

    Etwa 15 Flugstunden von Deutschland entfernt befinden sich die karibischen Urlaubsziele Barbados und die weniger bekannten Turks- und Caicosinseln. Für einen Aufenthalt mit Preisen von 350 Euro bis zu 550 Euro pro Nacht müssen Reisende schon tief in den Geldbeutel greifen. Dafür liegen die Temperaturen im Dezember bis Februar bei konstanten 27 bis 28 Grad. Günstiger ist es da schon auf der Insel Antigua (Bild) mit bis zu 90 Euro pro Nacht. Besonders an Weihnachten und Silvester steigen die Preise deutlich und fallen zum Februar wieder auf ein Niveau von 70 bis 200 Euro pro Nacht.

  • Meerblick von Panama

    iStock/Danielho

    Ein besonders deutlicher Preissprung zu Weihnachten lässt sich auch im Badeort Punta del Este in Uruguay verzeichnen. Dann steigen die Preise von 120 Euro bis zu 255 Euro pro Nacht auf mehr als das Doppelte. Nach Weihnachten fallen sie dann wieder auf rund 150 Euro. Besser sieht es in Panama (Bild) aus: Reisende, die eine preisgünstige Destination mit karibischem Flair und konstant warmen Temperaturen suchen, sind dort richtig. Mit einem Übernachtungspreis von knapp 125 Euro pro Nacht ist das mittelamerikanische Land ein lohnenswerter Geheimtipp.

  • Skyline von Columbo

    iStock/thekoala

    Zu den beliebtesten Fernzielen der Deutschen gehören Dubai und Bali, die sich preislich jedoch deutlich im oberen Bereich befinden. Wesentlich bezahlbarer sind das thailändische Phuket und Sri Lanka. Auf Sri Lanka lockt beispielsweise die Hauptstadt Columbo (Bild) mit Preisen von unter 50 Euro pro Nacht. In Dubai müssen Reisende besonders über Weihnachten und Silvester mit einem großen Preissprung von unter 200 Euro auf fast 300 Euro pro Nacht rechnen.

  • Mauritius aus der Vogelperspektive

    iStock/Sapsiwai

    Mit durchschnittlich 150 Euro und einem Höchstpreis von über 200 Euro an Weihnachten sind die Seychellen im Vergleich zu Mauritius (Bild) oder Sansibar mehr als dreimal so teuer. Wer Geld sparen und auf Palmen und Sonne im Winter nicht verzichten möchte, zahlt auf Mauritius maximal 75 Euro pro Nacht.

Viele Deutsche wollen kaltem Wetter im Winter entfliehen, um ausgiebig Sonne zu tanken. Barbados, Mauritius oder Sri Lanka – bei diesen Fernzielen gerät man ins Träumen und packt im Geiste bereits die Koffer.

Abonniere unseren Newsletter

Schön, dass du uns gefunden hast. Du möchtest weitere Nachrichten aus der Welt der Wunder? Dann trag‘ dich hier ein:

Abonniere unseren Newsletter

Schön, dass du uns gefunden hast. Du möchtest weitere Nachrichten aus der Welt der Wunder? Dann trag‘ dich hier ein: