weltderwunder.tv

INHALTE

FOLGEN SIE WELT DER WUNDER

Menschlicher Körper

Körperfakten – Teil 12: Die sieben Zeitcodes des Körpers

Körperfakten – Teil 12: Die sieben Zeitcodes des Körpers

Um wie viel Uhr sterben die meisten Menschen? Wie lange ist meine Reaktionszeit? Wie lange hält meine Haut die Sonne aus? In Welt der Wunder geben führende Mediziner und Forscher faszinierende Antworten auf die spannendsten Fragen zu unserem Körper.
  • Hand über heißer Herdplatte

    Imago/Imagebroker

    Die Nervenzellen im Gehirn legen eine beeindruckende Geschwindigkeit an den Tag: Es dauert nur rund 300 Millisekunden – also etwa eine Drittelsekunde –, bis ein Mensch auf einen visuellen Reiz reagiert. Am „schnellsten“ ist der Körper aber ohne Gehirn. Ein Schmerzreiz, etwa durch die Hitze einer Herdplatte, geht gar nicht erst ins Gehirn, sondern nur zu den Nerven des Rückenmarks. Eine Armbewegung beginnt dann sogar bereits nach 30 bis 40 Millisekunden.

  • Gruppe junger Leute

    iStock/svetikd

    Laut einer Untersuchung der University of North Carolina hat Einsamkeit ungefähr die gleichen Effekte auf die Lebenszeit wie das regelmäßige Zigarettenrauchen. Demzufolge haben Menschen mit einem festen Freundes- und Bekanntenkreis eine durchschnittlich 7,5 Jahre höhere Lebenserwartung als die, die jahrzehntelang in einem schwachen sozialen Umfeld leben.

  • Frau streckt sich im Bett

    iStock/DragonImages

    Es dauert bis zu 15 Minuten, bis das Gehirn seine Leistungskapazitäten wieder voll ausschöpfen kann. In der Zwischenzeit gleicht unsere Leistungsfähigkeit der eines Betrunkenen mit 1,5 Promille. Wahrnehmung, Reaktionszeit und Koordination – eine Minute nach dem Aufwachen beträgt die Leistungsfähigkeit nur 65 Prozent. Zwar hat der körpereigene Wecker unser Betriebssystem aktiviert, es laufen jedoch zunächst nur die Basisprogramme.

  • Mann auf einem Stuhl isst Fastfood

    iStock / cookelma

    Ist Fast Food tatsächlich „schnelles Essen“? Die Wissenschaftlerin Stephanie Barden ließ Probanden Mikrokameras schlucken und anschließend Fast Food – und als Vergleich selbst gemachte Nahrung – zu sich nehmen. Ergebnis: Während nach 20 Minuten selbst gemachtes Essen fast vollständig verdaut war, musste der Magen bei Fast Food mehr als zwei Stunden auf Hochbetrieb arbeiten, um das fetthaltige Essen zu verdauen.

  • Frau in der Sonne

    iStock / Massonstock

    Das hängt von der Eigenschutzzeit ab. Diese innere Uhr der Hautzellen ist je nach Hauttyp verschieden. Typ 1 (keltisch): helle, sehr empfindliche Haut, rötliche Haare – 10 bis 15 Minuten. Typ 2 (nordisch): helle, empfindliche Haut, blonde Haare – 20 Minuten. Typ 3 (Mischtyp): mittelhelle Haut, braune Haare – 30 Minuten. Typ 4 (mediterran): dunkle Haut und Haare – 45 Minuten. Typ 5 (dunkel): dunkle Haut, schwarze Haare – 60 Minuten. Typ 6 (schwarzer Typ): schwarze Haut – 90 Minuten Eigenschutzzeit.

  • Patient in der Notaufnahme

    iStock/ KatarzynaBialasiewicz

    Zwischen neun und zehn Uhr am Morgen herrscht in den Notaufnahmen Hochbetrieb. Es ist die Peaktime der Phase zwischen sechs und zwölf Uhr, in der sich 40 Prozent der tödlichen Herzinfarkte ereignen. Verantwortlich dafür ist ein Protein namens Klf15, der Taktgeber unseres Herzens. In den Morgenstunden sorgt es für einen erhöhten Zufluss von Kalium in die Herzmuskelzellen und lässt so den Blutdruck ansteigen.

  • Frau beim Nießen

    iStock /Dirima

    Um eine Erkältung erfolgreich niederzuringen, benötigt unser Immunsystem – ganz gleich, ob ohne oder mit zusätzlicher Behandlung – sieben Tage.

Um wie viel Uhr sterben die meisten Menschen? Wie lange ist meine Reaktionszeit? Und wie lange hält meine Haut die Sonne aus?

Abonniere unseren Newsletter

Schön, dass du uns gefunden hast. Du möchtest weitere Nachrichten aus der Welt der Wunder? Dann trag‘ dich hier ein:

Abonniere unseren Newsletter

Schön, dass du uns gefunden hast. Du möchtest weitere Nachrichten aus der Welt der Wunder? Dann trag‘ dich hier ein: