weltderwunder.tv

INHALTE

FOLGEN SIE WELT DER WUNDER

Stress im Urlaub

Hitliste der Ärgernisse – Das nervt die Deutschen auf Reisen

Hitliste der Ärgernisse - Das nervt die Deutschen auf Reisen

Die Möglichkeiten, sich im Urlaub aufzuregen, sind vielfältig: Vom Applaus bei der Landung bis zu überteuerten Minibars. Eine Umfrage zeigt, was den Deutschen bei der Anreise und im Urlaub am meisten auf die Nerven geht.
  • Schlange am Boarding Gate

    imago/ZUMA Press

    Auf Platz drei der Reise-Ärgernisse: der Boarding-Prozess. Wer bereits lange vor dem Aufruf am Gate in der Schlange steht, sorgt bei 15 Prozent der deutschen Flugreisenden für verständnisloses Kopfschütteln.

  • Passagiere beim Einstieg

    imago/Jochen Tack

    Die Fahrt mit dem Bus vom Terminal zum Flugzeug folgt mit 21 Prozent auf Platz zwei. Grund dafür ist die oftmals geringe Distanz, die von vielen deutschen Passagieren als überflüssig wahrgenommen wird.

  • Flugzeug bei der Langund

    iStock/eric8669

    Am meisten stressen beim der Anreise zum Urlaubsort laut Umfrage jedoch die Hektiker. 34 Prozent der Deutschen sind von Passagieren genervt, die unmittelbar nach der Landung hektisch aufspringen und nach dem Handgepäck kramen. Und das auch wenn es in der Regel fünf bis zehn Minuten dauert, bis die Gangway an das Flugzeug herangefahren wird. Dabei füllen sie den Gang mit Koffern, Taschen und sich selbst und harren unnötig in dieser oft nicht besonders anmutigen Stellung für die kommenden Minuten aus.

  • Minibar

    imago/Lars Reimann

    Ist die Anreise geschafft, warten die nächsten Probleme bereits in der Unterkunft. Bei einer parallelen Umfrage zum Aufenthalt im Hotel stören sich 21 Prozent der Befragten an den hohen Preisen der Minibar. Wer für ein Wasser sieben Euro oder für einen Schokoriegel das Vierfache des Ladenpreises zahlen muss, behält das Hotelzimmer nicht unbedingt in positiver Erinnerung.

  • Hotelfrühstück

    imago/Schoening

    Auf Platz zwei der Ärgernisse im Hotel: die unflexible Gestaltung von Frühstückszeiten. Wird das Buffet bereits um neun Uhr abgeräumt, finden das 28 Prozent der Deutschen alles andere als serviceorientiert. Auch die frühe Schließung des Pools oder Spa-Bereichs sorgt bei zahlreichen Befragten für Unmut. Dagegen fühlen sich lediglich zwei Prozent von indiskretem Personal durch die Missachtung eines „Bitte nicht stören“-Schildes gestört.

  • Gast an Hotel-Rezeption

    iStock/oneblink-cj

    Befragt man die Deutschen nach dem nervigsten Erlebnis beim Hotelaufenthalt, sind 35 Prozent mit den unflexiblen Check-in-Zeiten nicht zufrieden. Wer früh landet, muss oftmals noch mit Sack und Pack in der Lobby ausharren, bevor er auf sein Zimmer darf.

Hektische Mitreisende und Zwangscampieren in der Hotellobby: Die Möglichkeiten, sich im Urlaub aufzuregen, sind vielfältig. Vom Applaus bei der Landung bis zu überteuerten Minibars – eine Umfrage zeigt, was den Deutschen beim Reisen und im Urlaub am meisten auf die Nerven geht.

Abonniere unseren Newsletter

Schön, dass du uns gefunden hast. Du möchtest weitere Nachrichten aus der Welt der Wunder? Dann trag‘ dich hier ein:

Abonniere unseren Newsletter

Schön, dass du uns gefunden hast. Du möchtest weitere Nachrichten aus der Welt der Wunder? Dann trag‘ dich hier ein: