weltderwunder.tv

INHALTE

FOLGEN SIE WELT DER WUNDER

Kunstwerke

Filmhelden aus Sand

Filmhelden aus Sand

Sandskulpturen sind keine Kunstwerke für die Ewigkeit, sondern nur für eine Saison. Das hält die Künstler jedoch nicht davon ab, mit enormem Aufwand und Liebe zum Detail ans Werk zu gehen. Die Galerie zeigt die beeindruckendsten Exponate…
  • Letzter Feinschliff

    Bianca Lohr/Sandfest-ruegen.de

    Beim Sandskulpturen-Festival auf Rügen können die Besucher die Abbilder erfolgreicher Stars bestaunen, die lediglich aus den kleinen Mineralkörnern bestehen. Hier beispielsweise verpasst eine Künstlerin Uma Thurman den letzten Feinschliff. Cineasten erkennen anhand des Samurai-Schwerts sofort, dass es sich um eine Hommage an Quentin Tarantinos Kultfilm „Kill Bill“ handelt.

  • Sand ahoi!

    Bianca Lohr/Sandfest-ruegen.de

    Am Strand dürfen Boote nicht fehlen. Auf dem Sandskulpturenfestival ankert ein ganz besonderes Exemplar: „Das Boot“ aus dem gleichnamigen Film. An Bord waren beim Dreh unter anderem der Sänger Herbert Grönemeyer, Jürgen Prochnow, Uwe Ochsenknecht, Jan Fedder, Ralf Richter, Heinz Hoenig und Sky du Mont.

  • Eingefroren in Sand

    Bianca Lohr/Sandfest-ruegen.de

    Auch wenn zum Disney-Film „Frozen“ (dt. Titel „Die Eiskönigin – Völlig unverfroren“) Eisskulpturen tendenziell besser passen würden, haben die Künstler drei Protagonisten des Kinderfilms aus Sand gefertigt.

  • Schneemann aus Sand

    Bianca Lohr/Sandfest-ruegen.de

    Olaf, der lustige Held aus dem Animationsfilm „Frozen”, wird in der deutschen Fassung von Hape Kerkeling gesprochen. Auf Rügen wird aus dem Schneemann ein Sandmann.

  • Kunstwerke aus 16.000 Tonnen Sand

    Bianca Lohr/Sandfest-ruegen.de

    Hier ensteht eine Szene aus James Camerons Science Fiction-Epos „Avatar“. Sandkünstler aus aller Welt haben für den Event auf Rügen 16.000 Tonnen Sand in Ikonen aus Film und Fernsehen verwandelt. Insgesamt 50 Leute haben die 45 Sandbilder in Szene gesetzt, die teilweise aus mehreren Einzelskulpturen bestehen. „Carver“ nennen sich die Sandkünstler. Der Spezialsand wird zunächst zu großen Sandblöcken gepresst und danach modelliert.

  • Einen Kopf größer

    Bianca Lohr/Sandfest-ruegen.de

    Dieser überdimensionale Charakterkopf gehört Russell Crowe. Gewidmet ist die Skulptur seiner Darstellung des römischen Feldherren Maximus Decimus Meridius im Monumentalfilm „Gladiator“. Er und die anderen Filmstars sind aus einem riesigen, gemeinsamen Sandhaufen entstanden. „Dann werden in großen Kästen abwechselnd Sand und Wasser geschichtet und mit sogenannten Rüttlern zusammengepresst“, erklärt Pressesprecherin Bianca Lohr. „Wenn die Masse getrocknet ist, werden mehrere dieser Kästen für die Grundform übereinander gestapelt. Beginnend mit dem obersten Quader, werden dann die gewünschten Formen modelliert.“

  • Magie aus Sand

    Bianca Lohr/Sandfest-ruegen.de

    Auch der Shooting Star der Jugendliteratur darf natürlich nicht fehlen, wenn das Sandskulpturenfestival die größten Filmhelden aller Zeiten ehrt. In diesem Jahr findet der Event bereits zum sechsten Mal statt. Das Schloss Hogwarth, in dem Harry Potter Schüler der Zauberei ist, wird hier zur XL-Sandburg.

  • Roboter mit Herz

    Bianca Lohr/Sandfest-ruegen.de

    Eines der wichtigsten Duos der Filmgeschichte neben Dick und Doof, den Blues Brothers sowie Winnetou und Old Shatterhand: die Roboter C3PO und R2D2 aus der „Star Wars“-Filmreihe. Figuren wie diese sprechen generationsübergreifend Besucher des Sandskulpturenfestivals auf Rügen an.

  • Millionen Sandkörner

    Bianca Lohr/Sandfest-ruegen.de

    Günther Jauch hat schon mit mehreren Sendungen Fernsehgeschichte geschrieben, doch am nachhaltigsten wirkt wohl seine Tätigkeit als Moderator des TV-Quiz „Wer wird Millionär?“

  • Baumeister aus Sand

    Bianca Lohr/Sandfest-ruegen.de

    Wer denkt, dass es sich hierbei um ein Heinzelmännchen handelt, hat einen Trend in den Kinderzimmern verpasst. Es handelt sich nämlich um eine Kultfigur der Kleinen – Bob der Baumeister. Ihn aus Sand zu reproduzieren – können wir das schaffen? Ja, wir schaffen das!

  • Sand im Getriebe der Matrix

    Bianca Lohr/Sandfest-ruegen.de

    Dieses Trio kennen Science Fiction-Fans aus der Film-Trilogie „Matrix”. Wie es sich für einen Tag am Strand gehört, tragen Neo (Mitte, im Film dargestellt von Keanu Reeves), Morpheus (links, Laurence Fishburne) und Trinity (Carrie-Anne Moss) Sonnenbrillen.

  • Eine Stadt aus Sand?

    Bianca Lohr/Sandfest-ruegen.de

    Werden Roboter eines Tages die Arbeit der Menschen komplett übernehmen? Und wenn ja, was für Folgen hat das für uns? Diese Frage thematisierte Regisseur Fritz Lang bereits 1926 in dem legendären Film „Metropolis“. Der Filmtitel spielt an auf die futuristische Großstadt, die als Kulisse der Handlung dient. Ebenfalls eine imposante „Stadt“: das Sandfest auf Rügen. Mit einer Fläche von 5.600 Quadratmetern stellt es die größte Indoor-Sandskulpturen–Schau der Welt dar.

  • Achtung, hinter dir!

    Bianca Lohr/Sandfest-ruegen.de

    Nicht jedes Monster ist furchterregend. Schon gar nicht, wenn es nur aus Sand besteht. Dieses Kunstwerk ist eine Hommage an den Animationsfilm „Monster AG“.

  • And the Oscar goes to…

    Bianca Lohr/Sandfest-ruegen.de

    Für Schauspieler ist sie die begehrteste Trophäe der Welt: die Oscar-Statue. Die Figur mit dem Schwert steht als Synonym für den Academy Award, der alljährlich in Los Angeles verliehen wird. Auf Rügen besteht der Oscar selbstredend aus Sand, das Original dagegen ist mit einer 24-karätigen Goldhaut überzogen.

  • Herren des Sandes

    Bianca Lohr/Sandfest-ruegen.de

    Die gruseligste Szenerie auf dem Sandfest: Figuren aus „Der Herr der Ringe“ lehren Besuchern das Fürchten.

  • Die Kaiserin der Herzen

    Bianca Lohr/Sandfest-ruegen.de

    Sie hat einen festen Platz sowohl in der Historie des europäischen Adels als auch in der Filmgeschichte: Sisi. Auch auf dem Sandfest Rügen thront die junge Kaiserin.

  • Bewegte Bilder, bewegende Nachrichten

    Bianca Lohr/Sandfest-ruegen.de

    Die Tagesschau ist eine Institution, die aus der deutschen Fernsehlandschaft nicht wegzudenken ist. Wer dieses und die anderen Sandkunstwerke live erleben will, hat dazu noch bis zum 8. November 2015 Zeit. Das Sandskulpturen-Festival findet im Ostseebad Binz auf Rügen statt.

Sandskulpturen sind keine Kunstwerke für die Ewigkeit, doch steckt viel Aufwand und Liebe zum Detail in ihnen. Die Galerie zeigt beeindruckende Exponate des jährlich stattfindenden Sandskulpturen-Festivals auf Rügen.

Abonniere unseren Newsletter

Schön, dass du uns gefunden hast. Du möchtest weitere Nachrichten aus der Welt der Wunder? Dann trag‘ dich hier ein:

Abonniere unseren Newsletter

Schön, dass du uns gefunden hast. Du möchtest weitere Nachrichten aus der Welt der Wunder? Dann trag‘ dich hier ein: