weltderwunder.tv

INHALTE

FOLGEN SIE WELT DER WUNDER

Das organisierte Erbrechen: Die extremsten Achterbahnen der Welt

Das organisierte Erbrechen: Die extremsten Achterbahnen der Welt

Was vor hundert Jahren noch Namen wie “Riesen-Auto-Luftbahn” trug, heißt heute „Colossus“, „Smiler“ oder „Silver Star“: Moderne Achterbahnen machen aus Fahrgästen wahre Kampfpiloten. Das geht durch den Magen!
  • Extreme Achterbahnen

    Alton Towers Resort

    Moderne Achterbahnen (Englisch: roller coaster) beschleunigen so schnell wie Formel-1-Rennwagen, rasen senkrecht in Richtung Erde und vollführen Überschläge, die sonst nur Flugzeuge schaffen. Welt der Wunder zeigt einige der wildesten Achterbahnen der Welt, die ihren Fahrgästen den ultimativen Adrenalinkick verschaffen.

  • Speed

    robbalvey/YouTube

    Natürlich muss niemand um sein Leben fürchten: Modernste Sicherheitsmaßnahmen halten die Achterbahnen auf der Strecke. Möglich machen das vor allem die Reifen auf, neben und unterhalb der Schienen. Nicht nur die Schienen und die Waggons, auch das Gerüst einer Achterbahn muss höchsten Sicherheitsstandards genügen. Die Loopingbahn „Speed“ (Bild) im englischen Oakwood etwa wird von einer 500 Tonnen schweren Stahlkonstruktion gestützt. 200 Stahlpfeiler halten die Bahn sicher auf Kurs.

  • Colossus

    Thorpe Park/Daniel Lewis

    „Colossus“ im Thorpe Park in Chertsey, rund 50 Kilometer westlich der britischen Hauptstadt London gelegen, wurde im Jahr 2002 als die Achterbahn mit den meisten Inversionen auf der Welt eröffnet. Als Inversionen werden jene Teile bezeichnet, bei denen sich der Fahrgast in einer Kopfüber-Position befindet; also beispielsweise Loopings oder Schrauben. Bis vor einigen Jahren hielt die Achterbahn Colossus den Rekord der meisten Inversionen (zehn) in einer Achterbahn. 2006 wurde dann eine baugleiche Anlage in China eröffnet; seither teilen sich beide den weltweiten Rekord.

  • Diving Coaster

    Theme Park Review/YouTube

    Loopings, Schrauben, Senkrechtsturz - in Tokioer Vergnügungspark Cosmo World reicht das bei weitem nicht aus. Im „Diving Coaster“ (Englisch „dive“ = tauchen) scheinen sich die Fahrgäste der Achterbahn mit einer Geschwindigkeit von 130 Stundenkilometern direkt ins Wasser zu stürzen.

  • Las Vegas

    iStock/Rolf

    Die USA ist das Land mit den meisten Achterbahnen. In Las Vegas genießen die Passagiere den Ausblick auf eine Kopie der Freiheitsstatue bevor sie sich im nächsten Moment im freien Fall wieder voll auf die Strecke konzentrieren.

  • X-Scream

    GoFrontRow/YouTube

    Auf dem 350 Meter hohen Aussichtsturm „Stratosphere“ in Las Vegas wartet ein Adrenalinkick der besonderen Art: der „X-Scream“. Auf einem scheinbar wackeligen Wagen schießen die Fahrgäste in dem Achtsitzer auf den 350 Meter tiefen Abgrund zu – um dann im letzten Moment doch noch zu stoppen, rückwärts zu rollen und zur nächsten Schein-Sturzfahrt anzusetzen.

  • Top Thrill Dragster

    coastercrutchfield/YouTube

    Der „Top Thrill Dragster“ (Bild) im Vergnügungspark Cedar Point in Ohio wurde 2005 von der „Kingda Ka“ als höchste und schnellste Achterbahn der Welt abgelöst, doch reichen die 122 Meter Höhe, rund 193 Stundenkilometer Spitzengeschwindigkeit und eine 270-Grad-Schraube im Senkrechtsturz auch heute noch aus, um für blasse Gesichter zu sorgen.

  • Kingda Ka

    CoasterNick3157/YouTube

    Der einem Kamelhöcker gleiche Verlauf in die Tiefe der Kingda Ka Achterbahn im Six Flags Freizeitpark im US-Bundesstaat New Jersey befördert seine Reiter erst auf eine schwindelerregende Höhe von 139 Meter (das sind sechs Meter mehr als der Petersdom in Rom) bevor es auf der anderen Seite mit über 200 Stundenkilometern abwärts geht – natürlich senkrecht. Kingda Ka ist damit nicht nur die höchste Achterbahn der Welt, sondern hielt auch jahrelang den Rekord in der schnellsten Abfahrt.

  • Formula Rossa

    Imago/imagebroker

    Wem 200 Stundenkilometer noch lang nicht genug sind, sollte den Themenpark Ferrari World in Abu Dhabi besuchen. Hier steht nämlich die „Formula Rossa“, die schnellste Vertikal-Achterbahn der Welt. Mit 240 Stundenkilometern brettern die Besucher über die Gleise und fühlen sich dabei fast wie im kleinen Cockpit des italienischen Rennwagens.

  • Silver Star

    Europapark Rust

    Eine von Europas höchsten und längsten Achterbahnen, der Silver Star, steht im Europapark Rust - auch wenn sie im Vergleich zu den Höllenmaschinen in den USA und Japan beinahe als Miniaturmodell daherkommt. Aber immerhin: Gleich zu Beginn schrauben sich die Passagiere hier bis auf 73 Meter Höhe und schießen anschließend mit 130 Stundenkilometern und Fliehkräften, die sie mit dem Vierfachen ihren Körpergewichts in die Sitze pressen, in die Tiefe.

  • Furius Baco

    PortAventura Park

    Im spanischen Küstenstädtchen Salou in der Provinz Tarragona steht Europas schnellste Achterbahn „Furius Baco“. Mit 135 Stundenkilometern brettern die Passagiere über das Stahlgerippe.

  • Smiler

    Alton Towers Resort

    Klingt nett, ist er aber nicht: der „Smiler“ im Alton Towers Park in England. Die Stahlachterbahn besitzt stolze 14 Loopings, durch die sie ihre Fahrgäste zwirbelt. Außerdem spielt der Smiler durch optischen Täuschungen und grelle Lichter ordentlich mit der Orientierung der Insassen. Garantiert nichts für schwache Nerven!

  • Steel Dragon 2000

    Theme Park Review/YouTube

    Der „Steel Dragon 2000“ im japanischen Nagashima hält mit 2,47 Kilometern den Rekord als längste Achterbahn. Besonderes Schmankerl: Ein 93 Meter Sturz mit einer Spitzengeschwindigkeit von 153 Kilometern pro Stunde.

Was vor hundert Jahren noch Namen wie “Riesen-Auto-Luftbahn” trug, heißt heute “Colossus”, “Tower of Terror” oder “Steel Dragon”: Moderne Achterbahnen machen aus Fahrgästen wahre Kampfpiloten. Das geht durch den Magen!

Abonniere unseren Newsletter

Schön, dass du uns gefunden hast. Du möchtest weitere Nachrichten aus der Welt der Wunder? Dann trag‘ dich hier ein:

Abonniere unseren Newsletter

Schön, dass du uns gefunden hast. Du möchtest weitere Nachrichten aus der Welt der Wunder? Dann trag‘ dich hier ein: