weltderwunder.tv

INHALTE

FOLGEN SIE WELT DER WUNDER

Flugreisen

Das kostet zu schweres Handgepäck an Flughäfen

Das kostet zu schweres Handgepäck an Flughäfen

Immer mehr deutsche Fluggesellschaften bieten günstige Flugtarife ohne inkludiertes Freigepäck. Deswegen verreisen mehr und mehr Menschen nur mit Handgepäck. Wer diesem Trend folgt und gerne ‚leicht’ verreist, sollte die Obergrenzen und Gebühren kennen.
  • Security-Check am Flughafen

    imago/Udo Gottschalk

    „Auf den Trend zum Kabinengepäck reagieren Fluggesellschaften mit intensiveren Kontrollen”, kommentiert Reiseexpertin Julia Stadler Damisch. „Da lohnt es sich durchaus, bei Handgepäcks-Bestimmungen das Kleingedruckte gut durchzulesen und sich an die Regelungen zu halten. So lassen sich Extrakosten leicht vermeiden.“

  • Kofferwaage

    GarethPriceGFX

    Während Lufthansa und Germanwings eine Obergrenze von acht Kilogramm angeben, gesteht Air Berlin zusätzlich noch zwei Kilogramm für einen Laptop zu. Condor erlaubt sechs Kilogramm Handgepäck in der Economy Class. Schwerere Gepäckstücke müssen bei allen vier Airlines als weiteres Gepäckstück eingecheckt werden, dabei sind maximal 23, bei Condor maximal 20 Kilogramm erlaubt.

  • Überfüllter Koffer

    imago/Westend61

    Reisende, die ihr Handgepäck nachträglich aufgeben, weil es die zulässigen Maße oder die Gewichtsgrenzen überschreitet, müssen je nach Ticket-Kategorie und Fluggesellschaft mit Zusatzkosten rechnen. Auf Kurzstrecken verlangt Lufthansa für das Aufgeben von überschüssigem Handgepäck mit dem „Economy Light“-Tarif ohne inkludiertes Freigepäck 45 Euro. Überschreitet das Handgepäck auf Langstrecken-Flügen die Kontrollgrenzen und Reisende habe bereits zusätzlich einen Koffer eingecheckt, werden 200 Euro fällig.

  • Mann bezahlt

    imago/blickwinkel

    Ist bei einer Air Berlin-Reise mit dem Tarif „Just Fly“ das Handgepäck zu schwer, kostet das bei innerdeutschen Strecken 40 Euro und bei Europa-Flügen 60 Euro. Bei Langstreckenflügen ist immer ein Stück Freigepäck bis 23 Kilogramm miteinbegriffen. Germanwings lässt sich das Aufgeben überzähliger Kilogramm mit 30 Euro unabhängig von der Flugstrecke bezahlen. Condor verlangt pro Kilogramm Übergepäck am Flughafen auf den meisten Kurzstrecken zehn Euro. Auf Fernstrecken gilt ein Tarif von 20 Euro pro Kilogramm Übergepäck. Ausnahmen gibt es bei Reisen in die USA, Kanada und Puerto Rico.

  • Gepäckaufgabe bei Easyjet

    imago/biky

    Die britische Low-Cost Airline Easyjet besticht mit der liberalsten Regelung: Solange das Gepäckstück der Reisenden nicht die Maße 56 x 45 x 25 Zentimeter überschreitet, muss beim Packen keine Rücksicht auf Kilogramm genommen werden. Auch British Airways ist im Vergleich zu deutschen Airlines großzügig bei der Gewichtsbegrenzung vom Handgepäck: Bis zu 23 Kilogramm sind erlaubt, bevor es zu Zusatzkosten kommt.

Immer mehr Menschen verreisen nur mit Handgepäck. Wer diesem Trend folgt und gerne ‚leicht’ verreist, sollte die Obergrenzen und Gebühren kennen.

Abonniere unseren Newsletter

Schön, dass du uns gefunden hast. Du möchtest weitere Nachrichten aus der Welt der Wunder? Dann trag‘ dich hier ein:

Abonniere unseren Newsletter

Schön, dass du uns gefunden hast. Du möchtest weitere Nachrichten aus der Welt der Wunder? Dann trag‘ dich hier ein: