weltderwunder.tv

INHALTE

FOLGEN SIE WELT DER WUNDER

Buschfleisch – fragwürdige Proteinquelle

Buschfleisch - fragwürdige Proteinquelle

Wenn sich am Stammtisch über eine Reise nach Afrika unterhalten wird, kommt meistens das Thema ‘Nahrung’ auf. Denn in Afrika wird gegessen was sich bewegt – sogar Affen.
  • Auf dem Buschfleischmarkt

    WWF

    In Afrika nennt man es Buschfleisch. Gejagt und gegessen wird alles nur Vorstellbare: Vögel, Säugetiere oder auch Reptilien wie hier Krokodile.

  • Fleisch der Armen

    WWF / Jonas Eriksson

    Die Jagd ist noch in vielen Weltregionen Teil der traditionellen Lebensweise. Das Fleisch ist nicht nur Delikatesse, sondern auch willkommene Einkommens- und billige Proteinquelle

  • Keine Gnade für unsere Verwandten

    WWF

    Auch vor Affen macht der Hunger nicht halt. Auf dem Markt sieht das geräuchert so aus.

  • Falle im Wald

    WWF / Jonas Eriksson

    Moderne Gewehre führen zu wesentlich größeren Jagdquoten als die traditionellen Methoden. Gejagt wird aber auch nach wie vor mit Schlingen.

  • Leere Mägen, leere Wälder

    WWF / Kalpesh Latigra

    Die afrikanische Bevölkerung hat sich seit 1900 um das Achtfache vergrößert. Viele Wälder sind schon regelrecht leergejagt – mit verheerenden Folgen für die Biodiversität. Das „Empty Forest Syndrom“ ist vielerorts schon Realität.

Wenn sich am Stammtisch über eine Reise nach Afrika unterhalten wird, kommt meistens das Thema ‘Nahrung’ auf. Denn in Afrika wird gegessen was sich bewegt – sogar Affen.

Abonniere unseren Newsletter

Schön, dass du uns gefunden hast. Du möchtest weitere Nachrichten aus der Welt der Wunder? Dann trag‘ dich hier ein:

Abonniere unseren Newsletter

Schön, dass du uns gefunden hast. Du möchtest weitere Nachrichten aus der Welt der Wunder? Dann trag‘ dich hier ein: