weltderwunder.tv

INHALTE

FOLGEN SIE WELT DER WUNDER

Die besten Beautytipps für den Urlaub

Schöne Haut im Urlaub

Sommer, Sonne, Strand und Schönheit: Wer im Urlaub Wert auf die richtige Pflege legt, sollte mehr als nur die obligatorische Sonnencreme einpacken. Denn Haut und Haar reagieren auf das heiße Klima. Die Galerie zeigt, was in den Koffer muss und was zu Hause bleiben kann.

Slideshow author Slideshow title
slide 1 caption slide 1 image copyrights
slide 2 caption Joe Gargery/Fabrikam Images
Vor dem Urlaub
© iStock-OK-Photography

Vor dem Urlaub

Wer den Urlaub in sonnigen Ländern verbringen möchte, kann seine Haut vorbereiten und sie noch zu Hause der Sonne aussetzen. Natürlich gilt hier: Mittagssonne meiden, nicht zu lange in der Sonne aufhalten und dabei die Sonnencreme nicht vergessen.
Unterwegs
© Michaeljung

Unterwegs

Wenn es mit dem Flugzeug in den Urlaub geht, dürfen Gesichts- und Handcreme, Augentropfen und Lippenbalsam im Handgepäck nicht fehlen. An Bord ist die Luft grundsätzlich trockener, daher sollte die Haut immer mit ausreichend Feuchtigkeit versorgt werden. Aber: Auf Flüssigkeitsbestimmungen für das Handgepäck achten und nur Reisegrößen mit an Bord nehmen.
Pflege fürs Haar
© aruemar

Pflege fürs Haar

Nicht nur Sonne und Hitze, sondern auch das Meerwasser ist schädlich für das Haar. Denn das Salz entzieht Feuchtigkeit. Die Haare werden so trocken und brüchig. Gleiches gilt für Chlor im Hotelpool. Im Urlaub daher besser auf Fön und Glätteisen verzichten, stattdessen die Mähne per Luft trocken lassen. Ebenfalls wichtig: Nach dem Sprung in den Pool oder dem erfrischenden Bad im Meer immer gut abduschen, um den Körper von Salz, Sand oder Chlor zu reinigen.
Und für die Haut
© VoltCollection

Und für die Haut

Auch die Haut braucht beim Strandurlaub ausreichend Feuchtigkeit und natürlich genügend Schutz. Dabei sollte der Lichtschutzfaktor richtig gewählt werden. Je heller Haut und Haar desto, sensibler reagiert der Körper auf Sonne – ein höherer Lichtschutzfaktor wird nötig. Ist der Urlaub in Äquatornähe geplant, brauchen auch dunklere Typen Produkte mit einem höheren Lichtschutzfaktor als 30. Denn hier ist die Strahlung besonders intensiv. Was viele beim Eincremen vergessen: die Hinweise des Herstellers beachten. Ist der Sonnenschutz wasserfest? Wie oft muss nachgecremt werden? Wie lange hält die Wirkung?
Zu viel Sonne
© MarkoMarcello

Zu viel Sonne

Tritt der Sonnenbrand doch ein, steht Kühlen auf dem Plan – hier aber bitte nicht Kühlpads aus dem Gefrierfach oder Eiswürfel direkt auf die nackte Haut legen, denn dann drohen schnell Erfrierungen. Besser sind Tücher, die in kaltem Wasser getränkt wurden. Darüber hinaus hilft Aloe Vera mit ihrer beruhigenden und feuchtigkeitsspendenden Wirkung. Handelt es sich nicht nur um Rötungen, sondern bilden sich bereits Bläschen, sollte für alle Fälle ein Arzt aufgesucht werden.
Nach dem Urlaub
© Yulia_Mayorova

Nach dem Urlaub

Vom Urlaub zurück präsentieren viele ihre frische Bräune und wollen sie so lange wie möglich erhalten. Damit der Urlaubsteint auch in der Heimat erhalten bleibt, gibt es verschiedene Optionen. Ein leichtes Peeling entfernt beispielsweise trockene Hautschuppen, so kommt die Bräune besser zur Geltung. Auch zu Hause weiterhin wichtig: Ausreichend Pflege und Feuchtigkeit für die Haut. Daher auf Bodylotion und Co. nicht verzichten. Ebenfalls empfehlenswert ist, mit der richtigen Ernährung nachzuhelfen. Obst und Gemüse mit Beta-Carotin, zum Beispiel Rote Bete, Karotten, Tomaten, Aprikosen oder Melonen, regen die Melaninproduktion an und helfen so, die Sonnenbräune zu erhalten.

Abonniere unseren Newsletter

Schön, dass du uns gefunden hast. Du möchtest weitere Nachrichten aus der Welt der Wunder? Dann trag‘ dich hier ein:

Abonniere unseren Newsletter

Schön, dass du uns gefunden hast. Du möchtest weitere Nachrichten aus der Welt der Wunder? Dann trag‘ dich hier ein: