weltderwunder.tv

INHALTE

FOLGEN SIE WELT DER WUNDER

Fastenzeit

40 Tage Verzicht: Nirgends wird so viel gefastet wie in Bayern

40 Tage Verzicht: Nirgends wird so viel gefastet wie in Bayern

Knapp zwei Drittel der Bayern haben schon einmal auf Alkohol, Süßes und Tabak verzichtet – so häufig wie in keiner anderen Region Deutschlands. Doch im mobilen und digitalen Zeitalter wird längst nicht mehr nur noch Süßigkeiten und Alkohol entsagt …
  • Umfrage Fasten

    iStock/chris-mueller

    Laut einer Forsa-Umfrage haben 61 Prozent der Bayern bereits für mehrere Wochen auf bestimmte Genussmittel und Konsumgüter verzichtet. Damit steht der Freistaat im bundesweiten Vergleich deutlich an der Spitze. Die wenigsten Fasten-Befürworter finden sich im Osten (50 Prozent) und in Baden-Württemberg (53 Prozent).

  • Frauen fasten weniger

    iStock/flisk

    Erstaunlich: Für mehr Frauen als Männer kommt Fasten überhaupt nicht in Frage. Und das obwohl Frauen oftmals ein höheres Ernährungs- und Körperbewusstsein zugeschrieben wird.

  • Fasten im Alter

    iStock/Sandra Matic

    Die Ablehnung steigt auch mit zunehmendem Alter. Während bei den unter 30-Jährigen nur jeder Fünfte nichts damit anfangen kann, ist es bei den über 60-Jährigen jeder Zweite.

  • Auto

    iStock/chris-mueller

    Zwölf Prozent der Fastenden steigen um auf Fahrrad, U-Bahn oder Bus und lassen das Auto bis Ostersamstag in der Garage stehen.

  • Handy, Internet, Computer

    iStock/scanrail

    Trotz Blütezeit der digitalen Welt stellt sich immerhin fast jeder Dritte der zeitweiligen Herausforderung, von Handy, Internet und Computer die Finger zu lassen.

  • Fernsehen

    iStock/marcelopoleze

    Mehr als ein Drittel verzichtet in der Zeit zwischen Fasching und Ostern auf Fernsehen.

  • Zigaretten

    iStock/Matt Collingwood

    39 Prozent aller Bayern nutzen die Fastenzeit, um mit dem Rauchen aufzuhören. Eventuell schafft es dabei sogar der ein oder andere, das stinkende Laster in Zukunft komplett sein zu lassen.

  • Fleisch

    iStock/Jag_cz

    Fleisch hat es auf Platz drei geschafft: 40 Prozent versuchen sich für 40 Tage mal als Kurzzeit-Vegetarier.

  • Alkohol

    iStock/Maudib

    Die Silbermedaille im Verzicht auf die schönen Dinge im Leben geht mit 74 Prozent an Alkohol.

  • Süßigkeiten

    iStock/bhofack2

    Drei von vier Bayern verzichten am ehesten auf Süßes. Das sieht in den restlichen Teilen Deutschlands im Übrigen etwas anders aus: Hier führt der Verzicht auf Alkohol die Fasten-Liste an.

Knapp zwei Drittel der Bayern haben schon einmal auf Alkohol, Süßes und Tabak verzichtet – so häufig wie in keiner anderen Region Deutschlands. Doch im mobilen und digitalen Zeitalter wird längst nicht mehr nur noch Süßigkeiten und Alkohol entsagt …

Abonniere unseren Newsletter

Schön, dass du uns gefunden hast. Du möchtest weitere Nachrichten aus der Welt der Wunder? Dann trag‘ dich hier ein:

Abonniere unseren Newsletter

Schön, dass du uns gefunden hast. Du möchtest weitere Nachrichten aus der Welt der Wunder? Dann trag‘ dich hier ein: