Zehn Gründe, warum man sich auf den Herbst freuen kann

Wenn der Herbst beginnt, wird es wieder kühler und die Tage werden kürzer. Dennoch bietet die goldene Jahreszeit viele schöne Seiten. Wir stellen zehn Gründe vor, warum sich jeder auf den Herbst freuen kann.

© iStock-Smileus

Nach einem energiegeladenen aktiven Sommer kommt die Natur, und mit ihr der Mensch, im Herbst langsam zur Ruhe. Gehölze werden erst bunt, dann kahl und der Morgen ist immer öfter in graue Nebelschwaden getaucht. Aber egal ob goldener Herbst oder Schmuddelwetter – es gibt viele Gründe, um sich auf die kalte Jahreszeit zu freuen.

1. Herbstlich kochen, essen und trinken

Während wir im Sommer aufgrund der Hitze eher leichte Gerichte bevorzugen, kann es in der kalten Jahreszeit in der Küche etwas herzhafter zugehen. Es werden Äpfel gepflückt, Kürbisse geerntet und Pilze gesammelt. Die Vielfalt an Obst und Gemüse, die der Herbst bereitstellt, lädt dazu ein, kreative Gerichte auszuprobieren:

  • Kürbis ist das Trend-Gewächs im Herbst. Die klassische Kürbissuppe können Hobbyköche mit etwas Ingwer und Chili aufpeppen. Kürbis-Bruschetta mit Birnen, ein Apfel-Kürbis-Kuchen oder Kürbislasagne machen dem Gaumen ebenfalls Freude.
  • Gemüse ist nicht nur frisch sehr gesund, sondern auch eingemacht. Süß-scharfes Zwiebel-Chutney passt zum Beispiel zu Fleisch oder Käse und Tomatensugo wertet jedes Nudelgericht auf.
  • Aromatisierte Schnäpse wärmen von innen und schmecken mit fruchtigen Beeren gleichermaßen wie mit Schokolade oder Zimt. Wer mutig ist, kann Chili oder frische Ingwerwurzeln verwenden.

2. Tee trinken

Wenn im Herbst die Sonne ihre Kraft verliert und es abends schnell kalt wird, ist die Zeit für Tee gekommen. Nach einem langen Tag an der frischen, kühlen Luft wärmt er den Körper.

  • Dieses Jahr besonders beliebt sind Tees mit Kuchengeschmack. Sorten wie Strawberry Cheesecake oder Dark-Chocolate-Brownie sind nicht nur lecker, sondern ersetzen (zumindest bedingt) die Süßigkeit.
  • Wer Tee als Wachmacher verwenden möchte, ist mit Matcha-Tee gut beraten. Dieser grüne Tee in Pulverform enthält neben Koffein noch Vitamine und reichlich Antioxidantien. Ähnlich wie einen Cappuccino kann man den Tee sogar mit aufgeschäumter Milch trinken.
  • Wer von einer Erkältung erwischt oder von Übelkeit geplagt wird, für den ist Ingwer-Tee zu empfehlen. Die Wurzel ist sehr gesund und heizt dem Trinker durch seine angenehme Grundschärfe ein.

3. Wohnung dekorieren und umräumen

Je kälter es wird, desto mehr Zeit verbringt man in den eigenen vier Wänden. Das kann gemütlich und entspannend sein. Damit man sich den ganzen Herbst und Winter wohlfühlt, kann man die Wohnung nach Belieben umräumen oder neu dekorieren. Zum Herbst passen dunkle matte Wandfarben. Kerzen, Lichterketten sowie gedämpftes Licht durch Rauchglas oder geflochtenen Rattan werten jeden Raum auf und sorgen für die passende Stimmung. Rustikale Accessoires aus Kork oder Kissen aus Samt sind dieses Jahr angesagt und passen in die Herbstzeit.

4. Herbstmode, Kleiderschrank ausmisten

Neben der Wohnungseinrichtung kann man zudem den Inhalt des Kleiderschranks überdenken. Ungetragenes kann man ausmisten und Ordnung schaffen. Dicke Pullover und große Schals werden wieder ausgepackt. Die Herbstmode ist flexibler kombinierbar als die Kleidung im Sommer: Der modische Lagen-Look lädt ein, mit Farben oder Materialien zu experimentieren, und schützt dabei vor Kälte.

Diese Saison sind für Frauen samtene Stoffe angesagt. Sie sind weich, kuschelig und passen zur Jahreszeit. Rüschen und Schleifen sind ebenfalls in Mode. Sie greifen die romantische Stimmung des Herbstes auf. Auch bei Männern feiert der Samt sein Comeback. Zudem packen sie sich dieses Jahr dick in Daunenjacken ein – ein modisches Must-Have. Farblich passen sie sich mit dem Tarn- bzw. Army-Look an den Herbst an. Bei den aktuellen Herrenkollektionen sind außerdem Strick und große Karos im Trend. 

5. Herbstwetter ausnutzen

Die letzten Sonnenstrahlen sollte jeder nochmal nutzen, um etwas Vitamin D zu tanken und möglichst gesund durch die kalte Jahreszeit zu kommen. Das Rascheln der bunten Blätter und die gold-glänzende Landschaft heben die Stimmung. Die Luft ist im Herbst kühl und frisch – gut zum Durchatmen.

© iStock-AlexRaths

6. Volksfeste und Märkte

Im Herbst ist die Zeit der Unternehmungen noch lange nicht vorbei. Eingeläutet wird er durch quirlige Feste wie das Oktoberfest und den Cannstatter Wasen. Auf Herbstmärkten wie dem Markt der Sinne auf der Praterinsel in München können Besucher nach erlesenem Kunsthandwerk, extravagantem Schmuck oder kulinarischen Herbstspezialitäten stöbern.

7. Halloween

Halloween ist vielseitig und aus mehreren Gründen ein Anlass zum Feiern: Sich gruselige Verkleidungen auszudenken und diese umzusetzen, macht Spaß und die Party zu etwas Besonderem. Außerdem können Kreative Dekorationen bastelt, zum Beispiel in Form von geschnitzten Kürbissen. Herbstlich passendes Essen, wie etwa Kürbissuppe, schmeckt auch noch lecker.

8. Gemütlichkeit

Verregnete Sonntage kann man im Herbst ohne schlechtes Gewissen auf dem Sofa verbringen. Die Feste des Sommers werden zu gemütlichen Spieleabenden mit Freunden und der sommerliche Cocktail zu einer heißen Schokolade. Statt schweißtreibendem Sport unternimmt man vielleicht lieber ausgedehnte Spaziergänge an der frischen Luft. Die Hauptsache ist: Es entsteht kein Stress.

9. Filme und Serien gucken, lesen

Wenn das Wetter unbeständig wird, ist der ideale Zeitpunkt gekommen, Filme und Serien, die man schon immer einmal sehen wollte, anzuschauen. Sich mit einem guten Buch vor den Kamin oder auf das Sofa zu legen, kann ebenfalls sehr entspannend sein.

10. Zur Ruhe kommen

Nach einem ereignisreichen Sommer, kommt man im Herbst zur Ruhe. Man kann sich Zeit für Freunde, Familie und für sich selbst nehmen, die Ereignisse des Jahres Revue passieren lassen und das eigene Leben reflektieren: Was lief erfolgreich? Was möchte man ändern? Welche Wünsche und Ziele gibt es für das kommende Jahr?

Das könnte Sie auch interessieren