Frage der Woche

Werden die Haare schneller fettig, wenn man sie täglich wäscht?

Wer unter schnell fettendem Haar leidet, der wäscht seine Haare meist häufig. Manche sind der Meinung, dass genau das der Fehler ist. Stimmt es, dass Haare schneller ölig aussehen, wenn man sie täglich reinigt?

© iStock-ariwasabi

Die einen sind von ihren trockenen Fransen genervt, andere kämpfen hingegen mit schnell fettenden Haaren. Aber was lässt die Mähne überhaupt ölig werden? Die Talgdrüsen unter der Haut sorgen für die Fettproduktion. Und die Evolution hat sich etwas dabei gedacht: Die Fettschicht übernimmt wichtige Funktionen in unserem Körper. Sie sorgt dafür, dass unsere Haut nicht austrocknet und bildet eine Schutzschicht gegen Chemikalien und Krankheitserreger. 

Wie viel Fett die Talgdrüsen herstellen, ist teilweise genetisch bedingt. Außerdem haben Männer aktivere Drüsen, während die Fettproduktion bei Frauen mit dem Hormonhaushalt stark schwankt. Auch zu viel Stress oder eine schlechte Ernährung können Auslöser sein.

Welche Gewohnheiten machen die Haare öliger?

Da die Talgdrüsen in der Haut sitzen, lassen sie sich nicht davon beeinflussen, wie häufig die Haare gewaschen werden – ob tägliches Haarwaschen oder nur wenige Male wöchentlich, ist also nicht ausschlaggebend. Allerdings machen manche unter der Dusche unbewusst Fehler oder verwenden die falschen Produkte, was für eine vermehrte Fettentstehung sorgt.

Wer die Pflege zu stark einmassiert, der regt die Produktion der Talgdrüsen an und lässt so seine Haare schneller strähnig wirken. Spezielle Shampoos enthalten besonders viele fettlösende Tenside – das klingt erst mal gut, sie können aber den Schopf und die Kopfhaut angreifen. Deshalb gilt: Ein sparsamer Einsatz ist empfehlenswert. Schonender und deshalb besser für die häufige Nutzung geeignet sind milde Lotionen oder Babyshampoos. Denn wenn die Kopfhaut zu stark austrocknet, reagieren die Talgdrüsen mit einer vermehrten Fettbildung. Waschlotionen mit Silikonen wirken rückfettend und sind daher kontraproduktiv, genauso wie beschwerende Stylingprodukte mit Öl oder Wachs sowie heißes Föhnen.

Das könnte Sie auch interessieren