Familienurlaub

So gelingt der perfekte Familienurlaub

Ein gut geplanter Familienurlaub ist Balsam für die Seelen aller. Dabei sollten organisierte Erlebnisse ebenso auf dem Plan stehen wie Unternehmungen auf eigene Faust. Und das Wichigste: jeder sollte genau wissen, was auf ihn zukommt.

© Zugspitz_Arena_Bayern_Tirol_C._Jorda

Gemeinsamer Urlaub bereichert das Leben von Groß und Klein gleichermaßen. Vor allem für Kinder. Kinder- und Schulpsychologin Linda Siebenhüner erklärt, worauf es im Familienurlaub ankommt: „Gemeinsame Erlebnisse sind wichtig, um festgefahrene Alltagsroutinen wieder zu verlassen und andere Sinneskanäle zu stimulieren.  Das senkt den Stresspegel und wirkt sich insbesondere bei Kindern positiv auf die Entwicklung neuer Hirnstrukturen aus.“ Dafür bietet sich eine Urlaubsregion an, die viele gemeinsame Aktivitäten offeriert, damit sich Eltern und Kinder wieder als Familien wahrnehmen. Gleichzeitig sollte das Ferienziel eine Kinderbetreuung bieten, damit die Eltern auch mal wieder Zeit zum Aufatmen haben. Ob Wassererlebnisweg, Zauberwald oder Biberpfad beispielsweise in den sieben Orten der Tiroler Zugspitz Arena können kleine und große Wanderer jede Menge Sensationen erleben. So sind alle Kids, von ganz Klein bis Groß gut versorgt. Gemeinsame Erlebnisse mit der Familie, aber auch das Spielen und Toben mit Gleichaltrigen sind für die Entwicklung und das seelische Wohl von Kindern wichtig und fördern die Sozialkompetenz. Da kommen hochwertige Kinder- und Jugendprogramme wie gerufen. 

© Zugspitz_Arena_Bayern_Tirol_C._Jorda

Schon ein paar gemeinsame Tage bieten Familien die Chance, entspannte Quality Time miteinander zu verbringen – und ihre Bindung zu festigen. Damit im Urlaub aber nur Freudentränen kullern, gilt es, einige Tipps zu beachten: Man sollte Rückzugsmöglichkeiten schaffen, damit die neue Nähe nicht einengt. Psychologen raten zudem, die Karten vor dem Urlaub offen und ehrlich auf den Tisch zu legen: Wer erwartet was von der gemeinsamen Auszeit? Mama und Papa wollen sich abends auch mal gemeinsam abseilen. Die Kinder wollen auch mal die Bestimmer sein, was die Familie unternimmt. Ideal ist es natürlich, wenn das Urlaubsziel Eltern und Kindern gleichermaßen viel bieten kann. Dabei profitiert man sogar nachhaltig! Laut Psychologin Siebenhüner unterstützen die Erinnerungen an gemeinsame Erlebnisse dabei, den Leistungsdruck in Schule und Ausbildung zu bewältigen. „Der entstehende Freiraum hilft Eltern beim Entschleunigen, den Kindern beim Spüren des eigenen Körpers und beim Erleben von Selbstwirksamkeit.“  Somit muss der perfekte Familienurlaub den Spagat schaffen aus gemeinsamen Familienerlebnissen und organisierter Kinderbetreuung. Damit Groß und Klein sich wiederfinden, aber die Eltern auch mal aufatmen können.

Das könnte Sie auch interessieren