Fernreisen

Individuelle Reisen – so planen Sie ihr persönliches Abenteuer

Eine Gruppenreise ist nicht jedermanns Sache, weiß man doch im Vorfeld nicht, ob die Gruppe harmoniert und die Mitreisenden sympathisch sind. Eine individuelle Reise ist da flexibler und persönlicher – setzt aber auch eine gute Planung und einige Überlegungen voraus.

© Andrea_Sauer

Eine Fernreise zu organisieren ist keine einfache Aufgabe und der erste Schritt sollte sein, sich in aller Ruhe ein paar Gedanken zu machen. Bevor Sie ein Ziel auswählen, sollten Sie sorgfältig darüber nachdenken, welche Art von Urlaub Sie sich vorstellen, hier am Beispiel der Region Süd- und Mittelamerika und Karibik. Urlaub mit einem erfrischenden Getränk zu den Klängen der karibischen Musik und nur Faulenzen am Strand? Oder eine Abenteuerreise durch Costa Rica mit Trekking-, Kanu-, Canyoning- oder Canopy-Touren? Vielleicht haben Sie den Wunsch die faszinierende Welt der indigenen Völker Südamerikas oder Mittelamerikas kennen zu lernen? Soll es eine Trekkingtour oder eine Radreise sein? Dies sind nur einige Optionen für eine interessante Reise und eine Flucht aus dem Alltag.
Nun kann man gemeinsam mit dem Reiseveranstalter die Details rund um die Flüge klären. Ist man vom Datum her nicht zu sehr festgelegt, kann man nach günstigen Angeboten suchen und für die Rundfahrt die beste Kombination von Dauer, Flugzeiten und Preis finden. Falls Sie bereits einen Flug gebucht haben, geben Sie die genauen Flugdaten an und innerhalb der gebuchten Zeit kann das Reiseangebot genau auf den Flug abgestimmt werden.


© Andrea_Sauer

Die Übernachtungswünsche dürfen nicht vernachlässigt werden: Soll es lieber eine Estanzia oder ein landestypisches Hostel sein? Jeder Platz hat seine Vorteile. Manche Hotels sind luxuriös, andere sind kleiner, mit weniger Zimmer und dafür viel persönlicher. Dort ist es wahrscheinlicher, die Eigentümer oder Mitarbeiter kennen zu lernen. Auf diese Weise kann man die Kultur intensiver erleben und die Tipps, die die Menschen vor Ort geben können, sind immer sehr nützlich.
Die Kosten sollten aber nicht nur den Flug und Hotelunterkunft einschließen. Auch Kosten für Transport, Essen und andere Aktivitäten im Urlaub sind zu planen – nicht zu vergessen für Einkaufsbummel und Souvenirs. Deshalb ist es wichtig, sich vor der Anfrage beim Reiseveranstalter ein paar Gedanken über das eigene Budget zu machen. Sonst klaffen Erwartungen und Realität schnell auseinander. 


© Andrea_Sauer

Auch die Größe der verschiedenen Länder sollte nicht unterschätzt werden. Auch wenn jedem klar ist, dass Brasilien nicht in einem dreiwöchigen Urlaub komplett zu bereisen ist, hört diese Einsicht oft bei anderen Ländern auf. Auch ein Land wie Chile erstreckt sich auf eine Länge von über 4.000 Kilometer – übertragen auf eine Europakarte, würde Chile vom Nordkap über ganz Europa und fast das ganze Mittelmeer ragen. 
Hinzu kommt die Frage der Fortbewegung: Soll es ein Mietwagen mit Fahrer-Guide sein? Oder fahren Sie lieber selbst? Es ist in den meisten Ländern auch möglich, mit vorgebuchten Linienbussen von Ziel zu Ziele zu fahren. Oder benötigt man Inlandsflüge, um große Strecken zu überwinden? Dahinter steht bei größeren Ländern auch ein grundsätzlicher Gedanke. Möchten Sie ausschließlich die ganz großen Highlights abklappern, oder lieber in Ruhe einen kleineren Teil des Landes erleben?


© Andrea_Sauer

Bevor man die Route genau abstimmt, ist es empfehlenswert, eine Liste von interessanten Orten, Nationalparks, archäologischen Stätten und Städten zusammenzustellen, die man besuchen will. Dabei helfen die Mitarbeiter der Reiseveranstalter gerne weiter. Um Ihnen einen Eindruck vom Land zu vermitteln, bekommen Sie Tipps und Berichte von Reisen. In der möglichen Reisedauer werden dann all die Sehenswürdigkeiten, die die Reise auf jeden Fall beinhalten soll, kombiniert. Anhand der ersten Überlegungen können die Kunden sehen, ob das ihren Vorstellungen entspricht oder ob noch Änderungen nötig sind. Mit Hilfe dieser Tipps wird Ihre Reiseorganisation sicher erfolgreich sein und Ihr Traumurlaub Wirklichkeit.
Hier gibt es weitere Tipps zu Individuellen Reisen.

Das könnte Sie auch interessieren