WERBUNG / ADVERTISMENT
Bergtouren

Zurück in die Natur: Wandern in den bayerischen Alpen

Wer in seinem Urlaub Natur erleben möchte, der ist in den bayerischen Alpen genau richtig. Den Besucher erwarten faszinierende Wandertouren in allen Schwierigkeitsstufen.

© iStock-rcaucino

WERBUNG / ADVERTISMENT
In den bayrischen Alpen ist für jeden etwas dabei: Die hochalpine Landschaft wechselt sich mit klaren Bergseen, tiefen Schluchten und reißenden Wildbächen ab. Zu den Regionen gehören der Bayerische Wald, die Rhön und das Fichtelgebirge, vor Ort lässt sich das Wandern mit Genuss erleben. 

Wer es lieber etwas beschaulicher mag, für den stehen Wanderwege entlang der Flüsse Donau, Isar und Main bereit. Auf diese Weise lässt sich mit eher leichten Touren in einen längeren Wanderurlaub starten, in dem das Niveau allmählich gesteigert wird. 

Die Bergregion zwischen Füssen und Berchtesgaden bietet dem Wanderer Touren auf jedem Niveau und für alle Ansprüche. Eine gemütliche Talwanderung entlang eines Bachufers ist familiengerecht und bietet genügend Stellen für das Einlegen einer Pause. Dagegen kommen fortgeschrittene Wanderer bei einer anspruchsvollen Rundtour in einer alpinen Felslandschaft auf ihre Kosten.

Die bayerischen Alpen per Pedes erkunden

Die Natur lässt sich am besten zu Fuß erkunden, auf diese Weise präsentiert sich dem Besucher die wahre Schönheit der Region. Wer sich für die Allgäuer Alpen interessiert, der sollte sich auf den Koblat-Höhenweg begeben. Diese Hochtour überzeugt mit tollen Aussichten und führt vom Edmund-Probst-Haus bis in das Ostrachtal hinein, über den Koblat und vorbei an den Engeratsgundsee. Dank der nur wenigen steilen Anstiege können auch eher unerfahrene Bergwanderer diese Tour ganz einfach und ohne Probleme bewältigen. 

Durch das Naturschutzgebiet Lange Rhön führt die Hochrhöntour vorbei, dort wandert es sich durch dichte Wälder und blühendes Heidekraut. Charakteristisch für die Rhön sind die vielen Heckenlandschaften, die das Landschaftsbild wunderschön prägen. Wenn das Wetter mitspielt und die Sonne von einem blauen Himmel erstrahlt, dann reicht die Aussicht bis zur Wasserkuppe hin. Naturliebhaber können mit einmaligen Ausblicken über die umgebende Landschaft rechnen. 

Der Bayerische Wald bezaubert mit einer einzigartigen Ursprünglichkeit, stellenweise ist dieser noch als ungezähmter Urwald erhalten. Die Wandertour über die Himmelsleiter zum Lusen erschließt dieses außergewöhnliche Gebiet. Es geht durch das reizvolle Bachtal, vorbei am Teufelsloch und entlang der steinernen Himmelsleiter bis hinauf zu dem Gipfel des Lusen. Den Wanderer erwarten plätschernde Wildbäche und dunkelgrüne Tannenwälder, ideale Schattenwege für einen heißen Sommertag.

Abwechslungsreiche Wanderwege in Bayern

In Bayern gehört das Wandern zu den beliebtesten Freizeitaktivitäten. Kein Wunder, denn unzählige Naturlandschaften laden zu einer intensiven Erkundung ein. In den bayerischen Alpen gibt es unzählige Wanderwege, auf denen sich die Natur uneingeschränkt genießen lässt. Die einmaligen Touren stimulieren alle Sinne, darüber hinaus verbessern sie die körperliche Fitness und den mentalen Zustand. 

Für den kulinarischen Genuss sorgen urige Gasthäuser und gemütliche Biergärten, die zum Verweilen vor, während und nach der Wanderung einladen. Wer eine längere Wandertour geplant hat, der kann über Nacht in den vielen Hotels der Region verweilen. Diese Übernachtungsmöglichkeiten lassen sich vor dem Beginn entlang der Tour planen, sodass nach jeder Wanderung ein gemütliches Gastzimmer auf den müden Wanderer wartet. Dergestalt können Wanderer ihre Kräfte mit ausreichend Schlaf für den nächsten Tag auftanken.

Wandertouren am Wasser in den bayerischen Alpen

In den Bayerischen Alpen ist Wasser dauerhaft präsent und lässt sich in seinen vielen Facetten erleben. Als Erfrischung laden glasklare Bergseen zum Badevergnügen ein. Sprudelnde Flüsse kühlen heiß gelaufene Beine und Füße ab. An einem beschaulich plätschernden Bach lässt sich eine willkommene Pause einlegen und die Gedanken abseits des Alltagsstresses beruhigen. Die hohen Berge der Landschaft wechseln sich mit dunklen Felsschluchten ab, in denen mächtige Wasserfluten ins Tal wirbeln. 

Wildromantische Bachtäler durchschneiden die waldigen Hänge der Ammergauer Alpen und des Estergebirges – ein außergewöhnlicher Anblick für Stadtbewohner. Darüber hinaus liefern die Berge Wetterstein und Karwendel eine beeindruckende Felskulisse zu den wilden Schluchten und den idyllischen Seen der Umgebung. Besonders an heißen Tagen bieten Wandertouren entlang von Wasserstellen ein erfrischendes Erlebnis, um sich für den weiteren Verlauf der Wanderung ausreichend abzukühlen. Die meisten dieser Wanderziele sind vor allem für wandernde Familie ein tolles Erlebnis. Kinder lieben Wasser und begeistern sich ohne Grenzen für klare Seen und sprudelnde Bäche.
WERBUNG / ADVERTISMENT

Das könnte Sie auch interessieren

WERBUNG / ADVERTISMENT
WERBUNG / ADVERTISMENT
WERBUNG / ADVERTISMENT
WERBUNG / ADVERTISMENT