WERBUNG / ADVERTISEMENT
Frage der Woche

Wie funktionieren selbsttönende Sonnenbrillen?

Ohne Sonnenbrille ist es zu hell, mit Sonnenbrille plötzlich viel zu dunkel – das Problem kennt jeder. Die ideale Lösung sind selbsttönende Brillengläser, die sich an die wechselnden Lichtverhältnisse anpassen. Aber wie funktionieren sie?

© iStock-jacoblund

WERBUNG / ADVERTISEMENT
Gerade bei wechselnden Lichtbedingungen können selbsttönende Sonnenbrillen ein sinnvolles Accessoire sein. Denn je nachdem, wie stark die Sonneneinstrahlung ist, passen sich die Gläser einfach an: Je greller das Licht umso mehr dunkeln sich die Gläser von selbst ab. Der positive Nebeneffekt: Gleichzeitig schützen sie die Augen permanent vor schädlicher UV-Strahlung.

Doch wie funktionieren die sogenannten fototropen Gläser? Das Prinzip ist recht einfach: Durch die Veredelung des Glases mit Molekülen wird eine chemische Reaktion ausgelöst – es handelt sich hierbei um denselben Vorgang wie bei der Belichtung eines Schwarz-Weiß-Fotos. So werden bei mineralischen Gläsern Silberhalogenide verwendet, die unter UV-Licht in ihre Bestandteile zerfallen und sich in Silber verwandeln. Das Silber bildet kleinste Kristalle, die der Brille dann die dunkle Tönung verleihen. Da sich Silberhalogenide nicht in Brillen aus Kunststoff einbringen lassen, haben Hersteller neue organische, also kunststoffartige Tönungssubstanzen entwickelt. Auch sie werden durch UV-Licht aktiviert.

Vorsicht im Straßenverkehr

Innerhalb von ein bis eineinhalb Minuten ist eine Verdunkelung von bis zu 85 Prozent möglich. Physikalisch bedingt, nimmt die Rückreaktion, also die Aufhellung, mehr Zeit in Anspruch. Bis zu zehn Minuten kann es dauern, bis der Träger wieder klare Sicht hat. Dabei spielt die Temperatur bei beiden Glastypen eine wichtige Rolle: Je wärmer es ist, desto langsamer verläuft die Reaktion. So brauchen die Brillen bei Hitze länger, bis sie ihre maximale Tönung erreicht haben. 

Achtung: Viele Windschutzscheiben in Autos enthalten einen UV-Filter. Dadurch gelangt nicht genug Strahlung durch das Fenster, um den Blendeschutz ideal zu aktivieren. Die Brille bleibt dadurch zu hell. Daher sollte man beim Fahren eher auf die normale Sonnenbrille setzten.
WERBUNG / ADVERTISEMENT

Das könnte Sie auch interessieren

WERBUNG / ADVERTISEMENT
WERBUNG / ADVERTISEMENT
WERBUNG / ADVERTISEMENT
WERBUNG / ADVERTISEMENT