WERBUNG / ADVERTISMENT
Welt der Wunder TV

„Wenn Mick Jagger nach München kam, haben wir uns getroffen!“

Starfotograf Wolfgang „Bubi“ Heilemann ist zu Gast in der Nachmittagstalkshow „Raphaela Ackermann“ bei Welt der Wunder TV.

© Welt der Wunder TV

WERBUNG / ADVERTISMENT
Er hatte die ganz großen Stars aus dem Musikbusiness vor seiner Linse: Wolfgang „Bubi“ Heilemann fotografierte Legenden wie John Lennon, Mick Jagger, Alice Cooper und porträtierte Bands wie AC/DC und ABBA. Der Star-Fotograf ist am 19. Juli Gast in der Nachmittags-Talkshow bei Welt der Wunder TV „Raphaela Ackermann".
 
„Ich nenne es Jammerlappen-Musik, was es heute so gibt – es gibt keine richtigen Stars mehr!“, sagt Heilemann. Diese Einstellung verwundert nicht, wenn man bedenkt, dass er die Weltstars nicht nur fotografieren durfte, sondern auch ein ganz persönliches Verhältnis zu ihnen pflegte. John Lennon empfing er sogar bei sich zu Hause, um ihn abzulichten. „Yoko [Ehefrau von John Lennon] hat ein bisschen gestört, aber John habe ich sehr gerne fotografiert!“ So muss es eine Ehre für ihn gewesen sein, als der heute 74-Jährige – dasselbe Baujahr wie der Beatles-Sänger – einmal sogar mit ihm verwechselt wurde und Autogramme schreiben sollte.
 
Aber wie kommt ein deutscher Fotograf an solch internationale Persönlichkeiten? Der gelernte Fotofachverkäufer arbeitete zunächst in dem Laden seines Vaters in seiner Heimatstadt Hannover. Später startete er dann als Fotograf bei der größten deutschen Jugendzeitschrift BRAVO seine große Karriere, wo er in den Achtzigerjahren als stellvertretender Chefredakteur tätig war. „Das war ein bisschen was anderes, als den Knopf zu drücken und den Silberkoffer durch die Gegend zu schleppen“, erinnert er sich.
 
Er weiß: Die guten Zeiten der erfolgreichen Jugendzeitschrift, die eine Auflage von 1,5 Millionen und eine Leserschaft von 5 Millionen verzeichnete, sind heute vorbei. „BRAVO ist heute bedeutungslos. Das liegt nicht nur an den neuen Medien oder daran, dass es jetzt eine BRAVO-Webseite gibt. Die Kids sind heute viel mehr abgelenkt“, sagt Bubi Heilemann. Aber er wirkt nicht traurig darüber – im Gegenteil: Selbst ein alter Hase wie er scheint sich an das digitale Zeitalter angepasst zu haben. So fotografiert der Profi mittlerweile mit seinem Handy, aber hat für alle Fälle auch immer eine kleine professionelle Kamera mit sehr hoher Auflösung dabei.
 
Warum eine blonde Locke der ABBA-Sängerin Agnetha Fältskog in seiner Küche hängt, was seine Ehefrau dazu sagt – und bei welchem Promi er sich irgendwann geweigert hat, weiterhin Fotos zu machen. Das und Vieles mehr erzählt er am 19. Juli bei seiner Gastgeberin Raphaela Ackermann von 16 bis 17 Uhr auf Welt der Wunder TV.
WERBUNG / ADVERTISMENT

Das könnte Sie auch interessieren

WERBUNG / ADVERTISMENT
WERBUNG / ADVERTISMENT
WERBUNG / ADVERTISMENT
WERBUNG / ADVERTISMENT