Loyalty-Programm

Welt der Wunder ICO: Loyalty-MILCs nicht realisierbar

Das im Rahmen des Blockchain-Projekts geplante Loyalty-Programm wird Welt der Wunder-Senderchef Hendrik Hey zufolge nicht mehr realisiert. Den Grund dafür kommuniziert er in einer Mitteilung an die Community.

© iStock-Ildo Frazao

Wir bitten um Ihre Aufmerksamkeit bezüglich einer Änderung in unserem Whitepaper.

Nach umfassender rechtlicher Prüfung müssen wir unser geplantes „Loyalty-Programm“ leider ersatzlos streichen. 

Gedacht war es als Treuepunkte-Programm für die Investoren. Das Problem: Unter gewissen Umständen könnte es auch als eine Art „Spareinlage“ missverstanden werden und damit von der eigentlichen Geschäftsidee, dem Aufbau einer internationalen B2B-Video-Distributionsplattform, ablenken.

Wir wollen hier proaktiv jeglicher möglichen rechtlichen Missinterpretation aus dem Weg gehen – daher haben wir uns entschlossen, zunächst darauf zu verzichten. Möglichen Investoren, die insbesondere auf dieses Treueprogramm Wert gelegt haben, müssen wir daher leider eine Absage erteilen. Für diejenigen, für die weiterhin unser Projekt im Fokus steht, ändert sich ansonsten nichts.

Wir werden uns weiter Gedanken machen, wie der „Geist“ eines Treueprogramms umsetzbar ist. Da wir aber in jedem Fall die rechtliche Zulässigkeit sehr genau prüfen möchten, werden wir dies leider nicht vor dem geplanten ICO realisieren.

Wir bitten um Ihr Verständnis, aber unsere oberste Priorität bleibt weiterhin, eine größtmögliche Rechtssicherheit herzustellen.

Liebe Grüße,
Hendrik Hey

Das könnte Sie auch interessieren