WERBUNG / ADVERTISMENT
Portrait

Start-up Investment: 20 Millionen Euro für Thomas Wos

Thomas Wos ist im Marketing-Bereich längst kein unbeschriebenes Blatt mehr. Dass sein aktuelles Projekt nun Rekord-Investitionen erhält, kam selbst für ihn überraschend.

Writschaft

© iStock-Sergey-Nivens

WERBUNG / ADVERTISMENT
Der Marketingexperte hat in der Vergangenheit mehrfach bewiesen, dass clevere Ideen gepaart mit dem nötigen Know-how zu großen Erfolgen führen können. Diese Erfolge blieben nicht unbemerkt, weshalb er sich nun über ein millionenschweres Investment für sein neuestes Start-up freuen darf. Ein amerikanisches Investment-Unternehmen ist so überzeugt von seinem Konzept, dass das neue Projekt mit einer Investition in Höhe von 20 bis 30 Millionen Euro gefördert wird.

Jahrelange Erfahrungen zahlten sich aus

Bereits in der Jugend sorgte er für erstes Aufsehen, als er im Auftrag einer Diskothek signifikante Werbungen für diese im Internet schaltete. Nachdem er das Studium der Volkswirtschaft abgeschlossen hatte, folgte bereits der nächste Schritt – er gründete eine Werbeagentur nach einer Idee, die er bereits während seiner Jugendzeit aufgegriffen und weiterentwickelt hatte. Innerhalb kürzester Zeit konnte die Agentur ein beachtliches Wachstum erzielen und sie spezialisierte sich auf das Online-Marketing.

Seitdem gelang es Thomas Wos gleich mehrfach, eigene Projekte zu realisieren sowie anderen angeschlagenen Firmen mit geschickten Marketing-Strategien auf die Beine zu helfen. Während der letzten Jahre wurden daher vermehrt namhaften Werbeagenturen auf ihn aufmerksam, für die er heutzutage als freier Mitarbeiter weltweit tätig ist. Innerhalb des deutschsprachigen Raums bietet er darüber hinaus regelmäßige Schulungen mit dem Schwerpunkt Online-Marketing an. Seine Erfahrungen hat er des Weiteren in zwei Büchern festgehalten, die sich mit der Vermarktung von Online-Shops sowie dem Basiswissen für Neueinsteiger und Kleinunternehmer beschäftigen.

Wie erhält man eine so große Investmentsumme?

Seine Expertise und der Kontakt zu einer Vielzahl von großen Werbeagenturen haben ihm somit den Weg für das Investment aus den Vereinigten Staaten geebnet. Seine Popularität führte dazu, dass er sein neuestes Projekt Unlimited Emails einer Investorengruppe dermaßen überzeugend vor Augen führte, dass diese nicht nein sagen konnte. Das Start-up möchte im Bereich E-Mail-Marketing neue Wege gehen. 20 Millionen Euro hat er bereits erhalten, während weitere zehn Millionen folgen könnten, sollte er verschiedene Voraussetzungen innerhalb eines definierten Zeitrahmens erfüllen. Allerdings ist bislang nicht bekannt, welche Konditionen an die Investition von weiteren 10 Millionen Euro geknüpft sind. Der Vertrag stellt mit Blick auf die geringen Konditionen dennoch ein Novum im Bereich des deutschen Online-Marketings dar.

Grundlage für die außerordentliche Vereinbarung waren professionelle Verhandlungen, in denen Thomas Wos einerseits seinen Standpunkt vertrat und andererseits mit Fachwissen, einer Idee und dem dazu passenden Konzept überzeugen konnte. Manch Skeptiker würde an dieser Stelle darauf hinweisen, dass Investitionen in dieser Höhe keine Seltenheit sind. Tatsächlich ist die Höhe der Summe für diese Branche im deutschsprachigen Raum jedoch bisher einmalig, wodurch erneut unterstrichen wird, wie hoch das Vertrauen der Investoren in die Fähigkeiten und die Expertise von Thomas ist. 

Würden die Investoren nur den geringsten Zweifel an den Erfolgsaussichten des Start-ups haben, wäre die Investitionssumme mit Nichten zustanden gekommen. Hinzu kommt, dass der Marketingexperte bei Weitem nicht der einzige Bewerber im Kampf um die Investition war. Weitere Mitstreiter hatten auf den ersten Blick sogar kräftigere Argumente zu bieten und schienen mit einer höheren Finanzkraft sehr aussichtsreich im Rennen zu liegen. Letztlich entschieden sich die Investoren jedoch ohne weiteres Zögern für das Start-up von Thomas Wos, da er das kompletteste und schlüssigste Konzept vorstellen konnte.

Wie stehen die Erfolgschancen?

Innerhalb der Gründerszene schießen Start-ups heutzutage wie Pilze aus dem Boden. Viele von ihnen klingen zunächst vielversprechend, können sich letztlich jedoch nicht durchsetzen. Die Chancen, dass Thomas Wos mit seinem neuen Projekt ein ähnliches Schicksal erleidet, sind jedoch mehr als gering. Eine Zeit lang wurde spekuliert, ob sein Start-up tatsächlich eine Nische im Online-Marketing schlagen kann, jedoch sind viele Experten mittlerweile davon überzeugt, dass ihm dies gelingen wird. Gründe, um optimistisch in die Zukunft zu blicken, gibt es viele. Bereits mit wenigen Blicken auf die Website zum Unternehmen wird deutlich, warum die Investorengruppe so viel Vertrauen in das Projekt hat.

Sein Konzept, Mailings zu optimieren und das Marketing seiner Firmenkunden somit voranzutreiben, ist bereits ausgereift. Während die Bedienung für Kunden übersichtlich und leicht zu handhaben ist, steht der Kundenservice bei möglichen Problemen sofort mit Rat und Tat zur Seite. Andererseits können Firmen anhand von Statistiken schnell erkennen, inwieweit das Marketing vom neuen Mailing-System profitiert. Dabei wird ermittelt, wie viel Durchschlagskraft respektive Wirkung die E-Mails haben, wie oft sie durchschnittlich von den gewünschten Empfängern geöffnet und mit den Angeboten interagiert wurden. Darüber hinaus müssen die Mails nicht zwangsläufig selbst designed werden, sondern können aus einer Vielzahl an Vorlagen ausgewählt werden.

Alles in allem hat Thomas Wos eine Nische für sich entdeckt, die auch zukünftig hohe Erfolgschancen aufweist. Dass diese nicht nur reine Spekulationen sind, beweist die Einstufung des Unternehmens. Bereits während der Investitions-Verhandlungen wurde der Wert des Start-ups auf 100 Millionen Euro geschätzt. Sollte sich der Trend bewahrheiten, stehen sowohl Thomas Wos wie auch seinen amerikanischen Partnern rosige Zeiten bevor.
WERBUNG / ADVERTISMENT

Das könnte Sie auch interessieren

WERBUNG / ADVERTISMENT
WERBUNG / ADVERTISMENT
WERBUNG / ADVERTISMENT
WERBUNG / ADVERTISMENT