WERBUNG / ADVERTISMENT
Finanzen

Ratgeber: Wie kommt man aus teuren Krediten wieder raus?

Teure Kredite erkennen unbedarfte Verbraucher in der Regel erst, wenn es schon zu spät ist. Was sollten Kreditnehmer beachten, wenn sie zu einem günstigeren Darlehen wechseln möchten?

© imago-photothek_20170630

WERBUNG / ADVERTISMENT
Wenn sich der Kreditmarkt im Lauf der Zeit ändert und zum Nachtteil des Kreditnehmers entwickelt, wird nicht selten der Wunsch nach einem günstigeren Darlehen groß. Um dieses Ziel zu erreichen gibt es verschiedene Möglichkeiten für die Kreditnehmer.

Widerruf und Rückabwicklung

Vergleichsweise teurere Ratendarlehen können Kunden sowohl widerrufen als auch rückabwickeln. Meist sind die von den Banken ausgehändigten Widerrufsbelehrungen fehlerhaft, sodass Verbraucher auf diese Weise Geld sparen können. Selbst nach Jahren ist ein Ausstieg aus dem bestehenden Kreditvertrag möglich. Sogar noch dann, wenn der Kredit bereits vollständig an das jeweilige Kreditinstitut zurückbezahlt wurde. Sind zum Beispiel die von der Bank ausgehändigten Texte unvollständig oder rechtlich angreifbar, können die Kreditnehmer jederzeit einen Widerruf erklären und von ihren Zahlungsverpflichtungen zurücktreten. Die rechtliche Grundlage hierfür ist die Tatsache, dass die Widerrufsfrist aufgrund einer falschen bzw. unvollständigen Widerrufsbelehrung erst gar nicht startet. Wer sich unsicher ist und seinen Kreditvertrag anzweifelt, kann diesen von Experten überprüfen lassen.

Pflichten der Banken bei Widerruf

Banken sowie Sparkassen sind nach einem Widerruf dazu verpflichtet, ihren Kunden in vollem Umfang die Prämien für einen eventuell abgeschlossenen Versicherungsschutz zu erlassen oder mindestens zu reduzieren. Dabei müssen sie ebenfalls mehrfach berechnete Zinsen vollständig berücksichtigen. Auch wenn der veranschlagte Zinssatz zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses höher war als marktüblich, haben die betroffenen Verbraucher ein Anrecht auf die Rückzahlung aller zu viel bezahlten Zinsen.

Das bestehende Darlehen umschulden

Eine überaus gern genutzte und sehr populäre Möglichkeit, sich eines teuren Kredits zu entledigen, ist eine Umschuldung. Diese bringt sowohl einen niedrigeren Zinssatz und damit letztendlich geringere Monatsraten mit sich. Allein dieser Umstand ist zentrales Element einer jeden Umschuldung. Wer beispielsweise bei einem Kreditinstitut vor einigen Jahren ein Darlehen in Höhe von 1.000 Euro aufgenommen und über 36 Monate das Kapital zurückbezahlt hat, ließ dem Finanzdienstleister bei einem effektiven Jahreszins von 3,49 Prozent einen Gesamtbetrag von 1.055,16 Euro zukommen. Eine Umschuldung hätte bei gleicher Laufzeit einen Monatsbeitrag von etwa 27,78 Euro mit sich gebracht. Damit wäre die finanzielle Last für den Kreditnehmer um rund zwei Euro niedriger pro Monat über die gesamte Laufzeit gewesen.

Stets aufmerksam sein

Verbraucher, die stets einen Blick auf den Finanz- und Kreditmarkt werfen und sich vor allem im Bereich der Umschuldungen nach attraktiven Angeboten umschauen, können mit hoher Wahrscheinlichkeit von anderen Krediten profitieren und auf diese Weise bares Geld sparen.
WERBUNG / ADVERTISMENT

Das könnte Sie auch interessieren

WERBUNG / ADVERTISMENT
WERBUNG / ADVERTISMENT
WERBUNG / ADVERTISMENT
WERBUNG / ADVERTISMENT