WERBUNG / ADVERTISEMENT
SOS-Kinderdörfer

Menschen Länder Schicksale – Folge 11: Nepal – das Leben nach dem Erdbeben

Welt der Wunder TV sendet eine Reihe von Dokumentarfilmen über bewegende Schicksale aus SOS-Kinderdörfern und von ihren Mitarbeitern. Die elfte Folge "Menschen Länder Schicksale" läuft am Samstag, den 24. Februar, um 21:15 Uhr: Nepal - das Leben nach dem Erdbeben.

© SOS-Kinderdoerfer

WERBUNG / ADVERTISEMENT
Der April und Mai im Jahr 2015 brachte Leid und Elend nach Nepal. Mehrere Erdbeben erschütterten das Land. Viele Menschen verloren ihre Häuser oder gar ihr Leben. Die SOS-Mitarbeiter fingen damals sofort an die Opfer zu unterstützen. Sie gaben ihnen in Zeltlagern Zuflucht, Essen und medizinische Versorgung. Darüber hinaus versuchten sie in sogenannten Nothilfe-Kitas die Traumata der Kinder spielerisch und psychologisch aufzuarbeiten.

Eine Reisende wird Helferin

Schon 2015 unterstütze Elitsa Dincheva, eine SOS-Mitarbeiterin, das Team in Nepal. Sie war damals zufällig auf einer privaten Wander-Reise in Nepal und entschloss sich spontan ihrer Organisation bei der Versorgung der Opfer zu helfen. 

2017, zwei Jahre nach der schrecklichen Naturkatastrophe, kehrte sie nach Nepal zurück und besuchte dort das Kinderdorf Sanothimi und verschiedene SOS-Projekte. Dabei haben wir sie begleitet. Rückblicke in die Zeit nach dem Erdbeben, in dem die SOS-Nothilfe unterstützte, zeigen den Unterschied von damals zu heute. Vieles hat sich wieder zum besseren geändert – Gebäude wurden wiederaufgebaut und der Alltag ist bei den meisten Menschen eingekehrt. Dennoch bleibt noch viel zu tun.
WERBUNG / ADVERTISEMENT

Das könnte Sie auch interessieren

WERBUNG / ADVERTISEMENT
WERBUNG / ADVERTISEMENT
WERBUNG / ADVERTISEMENT
WERBUNG / ADVERTISEMENT