WERBUNG / ADVERTISMENT

Buchtipp: Der Tod des Grenzsoldaten

Michael Baade, Jugendfreund und Kollege von Egon Schultz, berichtet aus persönlichem Erleben, privater Korrespondenz und zahlreichen weiteren Dokumenten vom kurzen Leben und tragischen Ende eines Maueropfers in Uniform.

Buchtipp: Der Tod des Grenzsoldaten

© Edition Berliner Unterwelten

WERBUNG / ADVERTISMENT
Als der Fluchttunnel in der Bernauer Straße in der Nacht vom 4. Oktober auffliegt, türmen sich die dramatischen Ereignisse: Der Tunnel ist wertlos, es kommt zum Schusswechsel zwischen Fluchthelfern und Grenzsoldaten - darunter auch Egon Schultz. Mehrfach getroffen geht dieser mit tödlichen Verletzungen zu Boden. In der DDR war Egon Schultz eine Legende, ein Märtyrer – angeblich "von Westberliner Agenten meuchlings ermordet". Erst nach dem Mauerfall stellte sich heraus, dass sein Tod versehentlich durch Kugeln aus der Waffe eines Kameraden verursacht worden war. Von der DDR-Staatssicherheit vertuscht, wurde aus dem Vorfall ein wohlgehütetes Staatsgeheimnis, aus dem toten Grenzer ein Nationalheld ... 
WERBUNG / ADVERTISMENT

Das könnte Sie auch interessieren

WERBUNG / ADVERTISMENT
WERBUNG / ADVERTISMENT
WERBUNG / ADVERTISMENT
WERBUNG / ADVERTISMENT