WERBUNG / ADVERTISEMENT
Rezepte

Außergewöhnliche Ideen: Spargel mal anders

Im Frühjahr ist in Deutschland Spargelzeit. Das kalorienarme, vitamin- und mineralstoffreiche Gemüse ist äußerst beliebt und in der Küche vielseitig einsetzbar. Wir stellen ein paar außergewöhnliche Spargelrezepte vor.

© iStock-beats3

WERBUNG / ADVERTISEMENT

Spargel-Erdbeer-Rucola-Salat mit Parmesan

Für Salatliebhaber bietet der Spargel eine spannende Variationsmöglichkeit. Der Experimentierfreude sind da keine Grenzen gesetzt. Besonders lecker ist die Kombination mit Erdbeeren. Dafür den weißen Spargel schälen, in Stücke schneiden und circa 15 Minuten (je nach Dicke) in Salzwasser garen lassen, nach etwa fünf Minuten den in Stücke geschnittenen grünen Spargel hinzufügen. In der Zeit kann man die Erdbeeren und den Rucola waschen und die Beeren vierteln. Weißweinessig mit Salz, einer Prise Zucker und Pfeffer vermengen und das Öl hinzugeben. Danach den Spargel, die Erdbeeren und den Rucola in eine Schüssel geben und mit dem Dressing vermischen und über alles Parmesan raspeln. Als Topping eignen sich Pinienkerne, die man in einer Pfanne ohne Öl kurz anröstet.

Zutaten: 
Weißer und grüner Spargel, Erdbeeren, Rucola, Parmesan, Pinienkerne
Dressing: Öl (Oliven- oder Walnussöl), Weißweinessig, Parmesan, Salz, Pfeffer, Zucker

Spargel-Flammkuchen

Für Fans der französischen Küche bietet der Spargel-Flammkuchen eine saisonale Variante. Für den Hefeteig zehn Gramm Hefe in 125 Milliliter lauwarmes Wasser bröckeln und dann zusammen mit 200 Gramm Mehl in eine Schüssel geben und zwei Esslöffel Öl hinzufügen. Mit einem Knethaken zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten und mindestens 30 Minuten gehen lassen. 

Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. Den Spargel in dünne Scheiben und die Zwiebeln in Ringe schneiden. Den Teig rollt man auf einem Backblech aus und bestreicht ihn mit Crème Frainche. Danach die Zwiebelringe verteilen, pfeffern, dann Spargel und Speck darauf ausbreiten. Der Flammkuchen benötigt etwa 15 Minuten im Backofen.

Zutaten:
Hefeteig: 200 g Mehl, 2 EL Öl, 10 g Hefe, 125 ml Wasser
Belag: 300 g Crème Fraiche, Zwiebeln, Speck, grüner Spargel, Salz, Pfeffer 

© iStock-evgenyb

Risotto mit Spargel 

Der italienische Klassiker Risotto passt im Frühling gut zu Spargel. Die 500 Gramm weißen Spargel von den Enden befreien, schälen und klein schneiden. Die Schalotten würfeln. Gemüsebrühe aufkochen. Schalotten mit dem Reis in Butter andünsten. Mit Weißwein ablöschen und einkochen lassen, danach nach und nach unter Rühren etwas warme Gemüsebrühe nachgießen, sodass der Reis immer mit etwas Brühe bedeckt ist. Das Risotto soll eine cremige Konsistenz bekommen. Den Spargel je nach Dicke etwa 15 Minuten im Salzwasser garen. Spargelstücke, Parmesan und Butter mit dem Reis vermengen und servieren. 

Zutaten (für circa vier Personen):
500 g weißer Spargel (oder grünen Spragel), 3 Schalotten, 3 EL Butter, 300 g Risotto-Reis, 150 ml Weißwein (Alternativ: Gericht komplett mit Gemüsebrühe zubereiten), 500 ml Gemüsebrühe, Parmesan

Spargel-Smoothie

Wer seine Vitamine lieber trinkt, der kann Spargel in einem Smoothie verarbeiten. Dazu Spargel, Feldsalat, Äpfel, Banane und die entkernten Datteln waschen und zerkleinern. Danach mit etwas Wasser in einem Mixer pürieren. 

Zutaten:
6 Stangen grüner Spargel, eine Hand voll Feldsalat, 2 Äpfel, 1 Banane, 3 Datteln

WERBUNG / ADVERTISEMENT

Das könnte Sie auch interessieren

WERBUNG / ADVERTISEMENT
WERBUNG / ADVERTISEMENT
WERBUNG / ADVERTISEMENT
WERBUNG / ADVERTISEMENT